Linnich liebäugelt mit dem touristischen Norden

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:

Linnich. Die Stadt Linnich wird sich bei den touristischen Ausrichtungen neu orientieren. Einem Antrag der SPD-Fraktion folgend, votierte der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt für eine Kooperation mit dem Kreis Heinsberg.

Der wiederum plant zum 1. Januar 2018 den Beitritt zur Niederrhein Touristik GmbH.

Touristisch sei Linnich überregional ein weißer Fleck, begründete SPD-Fraktionschef Hans-Friedrich Oetjen den Antrag. Der Kreis Heinsberg böte ohnehin schon mehr Berührungspunkte, zumal die touristische Ausrichtung der Indeland GmbH nicht gerade auf den Norden des Kreises ziele. „Und die Eifel ist nicht unsere Richtung“, meinte Oetjen. Die Kooperation mit dem unmittelbaren Nachbarn beuge einem Bruch im Grenzbereich mit Linnich an der Nahtstelle vor.

Achim Grün (CDU) begrüßte den Vorstoß ausdrücklich. Allerdings solle man die Indeland GmbH nicht außen vor lassen. Sein Vorschlag: Sowohl Vertreter von Niederrhein Tourismus als auch von der Indeland-Entwicklungsgesellschaft sollten zu einem Vortrag in den Linnicher Fachausschuss eingeladen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert