Linnich: Feuer wütet in Fabrikhalle

Letzte Aktualisierung:
Jülich / Großbrand
Die komplette Fabrikhalle wurde ein Raub der Flammen. Foto: Ralf Roeger

Linnich. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften hat am Freitag gegen 23 Uhr einen Fabrikbrand bei S & T Verpackungen in Linnich bekämpft. In dem Kunstoff verarbeitenden Betrieb an der Jülicher Straße war Feuer ausgebrochen. In Minutenschnelle schlugen meterhohe Flammen aus dem Dach.

Innnerhalb kürzester Zeit rückten aus allen Richtungen Feuerwehrkräfte an, um den Brand zu bekämpfen und ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. In der Spitze befanden sich 120 Feuerwehrleute aus Linnich, Jülich, Titz und Aldenhoven sowie die Werksfeuerwehr SIG Combibloc im Einsatz.

Aus dem Nachbarkreis Heinsberg war der Drehleiterwagen der Wehr Hückelhoven angerückt, um aus luftiger Höhe gegen den Flammenherd vorzugehen. Nach zwei Stunden gab Linnichs Stadtbrandmeister Uli Dohmen Entwarnung: „Wir haben das Feuer unter Kontrolle.” Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine Erkenntnisse über die Brandursache. Ebenfalls vage blieben die Schätzungen zur Schadenshöhe.

Einem ersten Eindruck nach ging Dohmen von einem Totalschaden für den Betreiber aus. Bis auf einen Feuerwehrmann, der sich währednd des Einsatzes leicht verletzt hatte, kam niemand zu Schaden. Permanente Luftmessungen belegten, dass bei dem Brand keine für die Bevölkerung gefährlichen Stoffe freigesetzt wurden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert