Lindenfest vereint die Bürger aus Merzenhausen

Von: brit
Letzte Aktualisierung:
7950151.jpg
Rund um den Baum auf dem Dorfplatz feierten die Merzenhausener ihr Lindenfest. Foto: B. Sylvester

Merzenhausen. Anno 1993 pflanzten die Merzenhausener ihre Dorflinde. Inzwischen ist die Pflanze zu einem stattlichen Baum herangewachsen, alle zwei Jahre feiert das ganze Dorf in seinem Schatten sein Lindenfest.

Ursprünglich sollte nur der umgestaltete Platz eingeweiht werden, doch Gäste und Organisatoren waren sich schnell einig: Das musste wiederholt werden. Unbeeindruckt vom Sturm, denn „Linden wurzeln tief“ wusste Bürgermeister Heinrich Stommel zu berichten, wurde die Linde zum 13. Mal frühlingsgrüner Mittelpunkt einer fröhlichen Feier.

Gleich neben der liebevoll mit blühendem Schmuck verzierten Kutsche durften sich Kinder phantasievolle Gesichter schminken lassen, auf dem angrenzenden Platz gab es obendrein ein kleines Kettenkarussell und eine riesige Hüpfburg. Wer wollte, konnte auf dem Pferderücken oder im Anhänger eines Treckers eine Runde drehen. Gegen den Durst gab es Gerstensaft aus dem benachbarten Welz, mit Kaffee, Kuchen und Gegrilltem sorgten die Merzenhausener dafür, dass ihre Besucher keinen Hunger litten.

Abgesehen von den leiblichen Genüssen hatten die Veranstalter ein umfangreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Auf der Bühne sorgte zunächst ein Zauberer für viel Freude bei den vielen kleinen Gästen, bevor Ortsvorsteherin Annekäth Peters ihre Amtskollegen samt Bürgermeister Stommel zur offiziellen Eröffnungsrunde nach oben bat.

Überraschender Besuch kam aus Bedburg. Der Ehrenpräsident der dortigen Narrenzunft hatte Peters und ihr Dorf in Horst Lichters Fernsehsendung entdeckt und recht spontan Kontakt aufgenommen. „Unter unserer Linde hat er gesessen und Kartoffeln geschält“, erinnerte sich die Ortsvorsteherin gerne an den Besuch des bekannten Fernsehkochs.

Mit dem viel beklatschten Auftritt von Tanz-Europameisterin Silke Frey und ihren als niedlichen Mäusen kostümierten kleinen „Kolleginnen“ - ebenfalls frisch gekrönte Preisträgerinnen - ging es weiter im Programm.

Für den gelungenen abendlichen Abschluss hatten die Organisatoren zudem noch eine Verlosung geplant und sich obendrein die Coverband „6 aus 49“ eingeladen, die für musikalische Unterhaltung sorgte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert