Lich-Steinstraß putzt sich heraus zum Schützenfest

Letzte Aktualisierung:

Lich-Steinstraß. Mit drei Böllerschüssen wurde das Schützenfest in Lich-Steinstraß eröffnet. Vor dem geschmückten Festzelt auf dem Matthiasplatz leitete ein Blasmusik-Konzert die „Oldie-Night-Party“ ein, mit der die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft in ihr Fest einstieg.

Der Samstagabend stand im Zeichen der Majestäten. König Günter, Königin Inga, Jungprinz Sebastian und Schülerprinz Justin luden die Gäste zum Umtrunk ins Festzelt ein. Eine„kleine Runde“ durch den Ort ging der Festzug mit Gefolge, angeführt vom Marinespielmannszug Jackerath.

Im schön geschmückten Festzelt feierten die St.-Sebastianusschützen ihren traditionellen Schützen- und Königsball.

Mit Getöse

Am Sonntagmorgen wurden die Lich-Steinstraßer gegen 6 Uhr mit „lautem Getöse“ (Trommler und Jungschützen) zum anstehenden Fest geweckt. In der Wortgottesfeier wurde dem Ehrenkönig Hans Leo Hambloch die „Ehrenkette“ überreicht.

Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal spielten beim anschließenden Frühschoppen die Blasmusiker aus Merode auf. Hier wurden einige Schützenschwestern und -brüder für lange Mitgliedschaft geehrt. Eine besondere Ehrung erhielt Leo Plum. Ihm wurde das „silberne Ehrenkreuz“ des Verbandes der historischen deutschen Schützen verliehen.

Am Nachmittag hieß es „Aufstellen zum Festzug“. Nach dem Einmarsch der Majestäten und Fahnenabordnungen zog der Schützenzug durch den beflaggten Ort. Dabei erhielten die Majestäten, insbesondere die Königinnen und Prinzessinnen, reichlich Applaus. Nach der Zugauflösung wurde Kaffee und Kuchen angeboten, dabei spielten die Bovenberger Musikanten zur Unterhaltung auf.

Am Montag fand der Klumpenball statt. Beim Klumpenkönig Heinz-Willi Dahmen trafen sich „Klumpenträger“ zum Umtrunk, bevor sie mit Musik zum Festzelt marschierten.

Neuer Kinderklumpenkönig ist Dominik Breuer, Klumpenkönigin ist Petra Brandt. Der 1. Brudermeister Leo Plum bedankte sich bei den Anwesenden für ihre Unterstützung und Teilnahme am Klumpenball und freut sich schon jetzt, auch im nächsten Jahr wieder viele „Klumpenträger“ begrüßen zu können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert