AZ App

Lehrerseminar Linnich: Abriss aufgeschoben

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:
6769511.jpg
Die Fachhochschule ist nicht mehr Mieter des „Königlichen Lehrerseminars“ in Linnich. Das Land sucht nun einen Käufer.

Linnich. Das ehemalige „Königliche Lehrerseminar“ in Linnich auf dem Gelände der früheren Polizeischule wird vorerst nicht abgerissen. Es soll vielmehr einen neuen Anlauf geben, das sogenannte „Gebäude 7“ zu verkaufen – vielleicht sogar an die Stadt Linnich, deren Rathaus an der Rurdorfer Straße direkt gegenüberliegt.

Auf jeden Fall pendelt die Abrissbirne nicht mehr so bedrohlich vor der alten Fassade, wie es im November und Dezember 2013 den Anschein hatte. Das geht aus einem Schreiben hervor, das der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter Borjans auf Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Peter Münstermann verfasst hat. Es liegt der Redaktion vor.

Borjans erklärt grundlegend: „Das nicht denkmalgeschützte Gebäude 7 ist im derzeitigen Zustand an Landesorganisationseinheiten nicht vermietbar.“ Bereits die Fachhochschule Aachen hätte die Liegenschaft „abgemietet“, da es sich nicht mehr für die Unterbringung der chinesischen Studenten im Rahmen des Freshman-Programms geeignet habe. Borjans an Münstermann weiter: „Ausschlaggebend waren hier der Standard und der aktuelle Zustand des Gebäudes.“

Damit muss es im Finanzministerium innerhalb von Monaten neue Erkenntnissen gegeben haben, denn im Juli wurde auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion dargelegt: „Der Zustand der Gebäude auf dem Gelände (mit Ausnahme der Gebäude 10, 11 und 12) ist durchweg gut und zeitgerecht. Finanzielle Aufwendungen sind notwendig, wenn die Gebäude aufgrund einer neuen Nutzung baulich angepasst werden müssen.“

Eine solche Sanierung wäre bei einer Weiternutzung durch die FH Aachen auch erfolgt, aber die wollte nur einen 5-Jahres-Mietvertrag unterzeichnen, so der NRW-Finanzminister. Wirtschaftlich wäre das für das Land aber nur bei einer zehnjährigen Nutzung gewesen.

Nun werde das Lehrerseminar „aufgrund des bestehenden öffentlichen Interesses“ in einem neuen Bieterverfahren „am Markt angeboten“. Borjans: „Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW hat daher den Abriss des Gebäudes zunächst zurückgestellt.“ Auch ein Direktverkauf an die Stadt sei, so der Finanzminister, laut Haushaltsgesetz (§ 15, Absatz 3) möglich.

Die Linnicher Initiativen zum Erhalt des Lehrerseminars zeigen zumindest aufschiebende Wirkung. Morgen soll es eine Begehung vor Ort durch die Untere Denkmalbehörde geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert