„Legenden der Klassik”: Solo für den Teufelsgeiger

Letzte Aktualisierung:

Jülich. In der Reihe „Legenden der Klassik” gibt sich das Kammermusikensemble der Jungen Philharmonie Köln einmal ganz virtuos: Zum Konzert in der Schlosskapelle der Zitadelle Jülich am Freitag, 16. November, um 19 Uhr interpretieren die Chambers Meisterwerke der klassischen Epoche.

Wolfgang Amadeus Mozarts Klarinettenkonzert A-Dur gehört zum Spätwerk des Komponisten und gibt dem Solisten Rafael Schwarzstein Gelegenheit zu zeigen, wie Mozart lyrische Leichtfüßigkeit und tiefe Empfindungen miteinander verbindet.

Das spritzige Ensemblestück „Sonate für Streicher Nr. 3” schrieb der gefeierte Opernkomponist Gioachino Rossini noch als Kind und zeigt darin bereits unverkennbar seine spätere Klangsprache. Der Geigenvirtuose Niccolò Paganini spielte so verteufelt gut, dass seine Zeitgenossen meinten, er müsse mit der Hölle im Bunde stehen. Der junge Geiger Roman Kim macht das Rondo aus dem Violinkonzert Nr. 1 des Komponisten, eines der schwierigsten Stücke des Repertoires, zum Ereignis. Danach lässt er sein Instrument noch einmal bei Tartinis „Teufelstrillersonate” glänzen - ein virtuoses Feuerwerk der Geigenkunst.

Karten im Vorverkauf sind zu haben in der Verkaufsstelle unserer Zeitung in der Buchhandlung Fischer, Kölnstraße 9 in Jülich, Telefon 02461/937833 Karten an der Abendkasse ab 18 Uhr, Preise: 19 Euro / 16 Euro

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert