Jülich - Lebende Krippe am „Grünen Haus“ eröffnet

Lebende Krippe am „Grünen Haus“ eröffnet

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
11354375.jpg
Nikolaus und Assistentin bescheren die Kinder vor der Krippe im „Grünen Haus“. Foto: Jagodzinska

Jülich. Beachtlich war die Zahl der Menschen, die sich an der Außenkrippe am „Grünen Haus“ der Straßengemeinschaft Kleine Rur-/Grünstraße einfanden, um sich auf den Advent einstimmen zu lassen.

St. Nikolaus in Gestalt von Ulrich Backhausen zog mit seiner bezaubernden Assistentin ein und beschenkte die Kinder, das „Music-Café Ü60“ nahm Aufstellung an der Krippe und lud das Publikum zum gemeinsamen Gesang ein. So stimmten viele Kehlen traditionelle deutsche Advents- und Weihnachtsgesänge wie „Engel auf den Feldern singen“, englisches Repertoire wie Jingle Bells oder „Feliz Navidad“, letzteres mit spanischem Refrain, und nicht zuletzt peppiges modernes Liedgut wie „In der Weihnachtsbäckerei“ an.

„Der Nikolaus kommt jedes Jahr zuerst an die Krippe an der Ecke Kleine Rurstraße/Grünstraße, die wieder ein richtiges Wunderwerk ist“, sagte Dr. Peter Nieveler. Dann kam der große Moment: Bürgermeister Axel Fuchs, angenehm überrascht von der Menschenmenge, öffnete mit dem Nikolaus die Holztüren zum ersten Krippenbild „Die Verkündigung“ – begleitet von „Aah-“ und „Ooh“-Rufen der Menschen und dem Blöken der Schafe in der Krippe. Gezeigt wird die Jungfrau Maria, am Spinnrad sitzend, während der golden strahlende Engel Gabriel im weißen Gewand bei ihr eintritt, um ihr die Geburt ihres Sohnes Jesus zu verkünden. „Wie wird sich Maria in diesem Moment gefühlt haben?“, überlegte Backhausen.

„Bis vor einer halben Stunde haben wir hier noch gewerkelt“, ergänzte er und dankte den vielen ehrenamtlichen Helfern. Er freute sich ferner über das „tolle Erlebnis, dass so viele eng zusammengerückt sind“. Zudem lud er zur Nikolausveranstaltung der Stadtbücherei ein. Treffpunkt ist am Samstag, 5. Dezember, um 11 Uhr an der Krippe. Als besonderes Anliegen betonte der Nikolaus, auch Flüchtlingskinder seien dazu „ganz herzlich eingeladen“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert