Leben der Steinzeitmenschen: „Blumammu“ macht Feuer

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
4500268.jpg
„Blumammu“ zeigt es den Siersdorfer Kindern: So machten die Steinzeitmenschen Feuer. Foto: Greven

Siersdorf. So toll war die „gute alte Zeit“ nun doch nicht: ohne Strom, ohne Telefon, ohne Internet. Das empfanden die Kids bei dem Experimental-Vortrag von Hartmut Albrecht im Siersdorfer ToT-Heim. Gemeint ist die Zeit vor 5000 und mehr Jahren, die Steinzeit. In diese Epoche führte Albrecht seine kleinen Zuhörer. Wilma Gernert, die Chefin des Hauses, hatte an diesem Abend rund 50 Jungen und Mädchen zwischen 7 und 13 Jahren zu Gast, die sich an Hand von praktischen Übungen in das harte Leben und die (Über-)Lebenstechniken unserer fernen Vorjahren versetzen ließen.

Schon das Outfit von „Blumammu“, wie sich der in Stolberg lebende Hartmut Albrecht nennt, schien stimmig, Lederhemd und –hose. Und seine Utensilien, Steine, Felle, Knochen, Steine, Keulen, die er für seine Experimente brauchte, waren es gewiss.

Qualm geschluckt

Feuersteine waren in der Vorzeit des Metalls überlebenswichtig. Mit ihnen konnte man das wichtige Element Feuer beschaffen. Albrecht demonstrierte das mit aus altem Baumpilz herausgekratztem Zunder, Heu und Birkenrinde. Auf Anhieb klappte das Feuermachen nicht. Es dauerte schon eine Weile, bis die Flamme loderte. Bis dahin hatte der „Steinzeitmensch“ allerhand Rauch schlucken müssen.

Wie vielseitig und verzichtbar der Feuerstein in der Urzeit war, zeigte er bei der Herstellung diverser Werkzeuge, wie Messer, Beil und Pfeilspitzen. Die von ihm vom Feuerstein abgeschlagenen Splitter waren spitz und scharf wie ein Rasiermesser.

An Waffen brauchte der Mann der Steinzeit Pfeil und Bogen aus Eschenholz und den Speer, um sich der Feinde zu erwehren und Tiere zu erlegen. Albrechts Demonstrationen waren glaubhaft, und seine kleinen Zuhörer glaubten ihm, wenn auch nicht atemlos, dafür lenkte er sie selbst zu sehr ab. Aber von seinen Schilderungen und seinen Experimenten über die Zeit des Höhlenmenschen, werden sie vieles mit nach Hause genommen haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert