Lautstarke Forschung: Schirmerschüler lernen im Science College

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
14994737.jpg
Einige Mitglieder des Lions Club Jülich besuchten das Science College Overbach, an dem sie Schülern der Schirmerschule Workshops ermöglichen. Foto: Kròl

Barmen. Es ging nicht gerade leise im Schülerlabor am Science College Overbach zu. Doch dies hatte nichts damit zu tun, dass die Schüler und Schülerinnen zu laut waren. Im Gegenteil, sie waren äußerst aufmerksam und diszipliniert, doch wenn man dem Schall auf der Spur ist, wird es zwangsläufig etwas lauter.

Mit Feuereifer waren die jungen Forscher der Schirmerschule, betreut von Witold Franke und Andrea Rathmann, bei der Sache, und stolz und glücklich waren sie, wenn sie wieder ein weiteres Geheimnis gelöst hatten. Möglich war ihr Besuch an diesem außerschulischen Lernort zum einen durch die Kooperation, die Schirmerschule und Science College vor vier Jahren eingegangen waren und in dieser Zeit weiter ausgebaut hatten, und durch die Unterstützung des Lions Club Jülich.

Mehrere Workshops will er auch längerfristig für die Schirmerschüler finanzieren, denn, so bestätigte der derzeitige Präsident des Clubs, Dr. Michael Josef Schöning: „Die Bildungsgerechtigkeit liegt uns am Herzen.“ Gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Günter Strobelt und Udo Zimmermann wohnte er einem dieser Workshops bei.

Sie zeigten sich begeistert von der tollen Arbeit, die hier geleistet wurde und vor allem von der Entdeckerfreude, die die Schüler und Schülerinnen an den Tag legten. „Für sie ist es wichtig, dass Lernen mit Kopf, Herz und Hand zu fördern, damit sie neue Erfahrungen machen können. Das sind Eindrücke, die bleiben“, erklärte Schulleiterin Beate Wirth-Weigelt und freute sich, dass durch den Lions Club die Besuche im Science College längerfristig gesichert sind.

Rusheb Nawab, Leiter des Science College, fand, dass die Schüler hier, wo forschendes Lernen geboten wird, an der richtigen Adresse sind, denn Zusammenhänge in den Naturwissenschaften können anschaulich vermittelt und greifbar gemacht werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert