Landwirte machen die Straßen frei

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
aldenhoven_bu
Landwirte der Gemeinde Aldenhoven haben an den Weihnachtsfeiertagen in die Hände gespuckt - mit Bauhof und Feuerwehr. Foto: Greven

Aldenhoven. Landwirte der Gemeinde Aldenhoven haben an den Weihnachtsfeiertagen in die Hände gespuckt - mit Bauhof und Feuerwehr. Mit Wegehobel oder Schieber am Traktor räumten Bauern, wie hier in Freialdenhoven, die Straßen frei.

Die Freialdenhovenerin Gaby Neff findet, „dass dieser selbstlose Einsatz für die Dorfgemeinschaft ein besonderes Lob wert ist”. Viele Mitbürger hätten sonst nicht den Ort zu Besuchen verlassen können. In dem bis in die Mitte der 60er Jahre geltenden Kommunalabgabengesetz in NRW gab es noch den mittelalterlich anmutenden Hand- und Spanndienst, der Bürger und vor allem Landwirte zu Hilfsdiensten in Notsituationen verpflichtete. Außer in Baden-Württemberg und in Bayern ist er längst abgeschafft. Aber in Aldenhoven hat es ohne Zwang funktioniert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert