Lallend Pannendienst gerufen: Polizei erscheint ebenfalls

Letzte Aktualisierung:

Linnich. Eigentlich wollte ein 38 Jahre alter Mann aus Hückelhoven am Sonntag nur den Pannendienst bestellen. Allerdings ließ sein Anruf beim Hilfsdienst so deutlich den Eindruck einer heftigen Alkoholisierung aufkommen, dass dieser nunmehr ebenfalls die Polizei informierte und diese sich nunmehr auch für die «Panne» interessierte.

Gegen 01.10 Uhr wurde die Polizei auf der Mahrstraße in Linnich fündig und fand den beschädigten Wagen und den tatsächlich deutlich unter Alkoholeinfluss stehenden Fahrer. Der Wagen wies eine stark beschädigte Felge und einen platten Reifen auf und hatte somit den Anruf beim Pannendienst hervorgerufen.

Auch wenn die Vermutung nahe lag, dass der Pkw an einem Unfall beteiligt war, konnte eine Unfallstelle im Nahbereich nicht festgestellt werden.

Die durch den Fahrzeugführer durchgeführte Atemprobe erbrachte einen Wert von 1,12 Promille und hatte neben der Anordnung einer Blutprobe, der Fertigung einer Anzeige auch die Sicherstellung des Führerscheins zur Folge.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert