Kunstvolle Drechselarbeiten beim Kunsthandwerkerinnenmarkt

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Wenn Anna Siotto, Gabriele Westhoff, Silvia Hamacher und Ulla Klerlein über Buche, Lärche und Co. fachsimpeln, suchen sie sich nicht etwa gerade ihren nächsten Fußboden aus.

Ob kunstvolle Drechselarbeiten in allen Formen und Farben, kuriose Sargmöbel oder romantische Wild- oder Massivholzmöbel, eine Bandbreite an hochwertigen Holzgewerken können die Besucher am 16. Juni auf dem 19. Kunsthandwerkerinnenmarkt zwischen 11 und 18 Uhr auf dem Schlossplatz in Jülich besichtigen und erwerben. Der Eintritt ist frei.

Außergewöhnlich individuelle Sitzmöbel aus unbehandeltem Sammel- und Strandholz stellt Ulla Klerlein her, bei der kein Möbelstück dem anderen gleicht. Verarbeitet werden massive Holzstücke, dicke und dünne Äste sowie feine Zweige, die in einer stilvollen Anordnung Stühle für Haus und Garten werden. Etwas filigraner sind hingegen die Arbeiten von Silvia Hamacher und Barbara Tückmantel, die mit ihrer Drechselkunst einzigartige Schalen in allen Größen und Brauntönen, Sand- und Standuhren oder andere Utensilien des täglichen Bedarfs herstellen.

Nein, sie und sieben weitere Kunsthandwerkerinnen fachsimpeln über die Verwendungsmöglichkeiten und Verarbeitungstechniken, die jede für sich für ihr Handwerk nutzen könnte.

So in keinem Geschäft Skurril, aber nur auf den ersten Blick, geht es am Stand von Anna Siotto und ihren Sargmöbeln zu. Ob als Schrank für Kleidung, Geschirr oder andere Habseligkeiten, Sargmöbel erfüllen ihren Zweck bis in alle Ewigkeit. Aber um die schönen Seiten des Lebens festzuhalten, stellt Claudia Theuer-Grings als Buchbinderin Alben und Bücher mit Holzeinband her, die der Besucher so in keinem Geschäft erhalten kann. Mit ihrem Einfallsreichtum, Kreativität und Können verwandeln die Ausstellerinnen ein einfaches Stück Holz in ein Kunstwerk.

Aber auch Edelstahlskulpturen, hochwertiges Schmuckdesign und Edelsteinkreationen, individuelle Mode, Seidenmalerei, edle Keramiken für Haus und Garten, extravagante Hutkreationen, außergewöhnliche Regenschirme, Blaudrucke, Taschen, Hüte und Schaals aus zarter Seide, schimmerndem Samt und robustem Leder oder Filz lassen die Besucherherzen höher schlagen.

Ob der Besucher auf der Suche nach etwas Bestimmtem ist oder um einfach nur zum Stöbern aufgelegt ist, ob er etwas Nützliches sucht oder nur zur Zierde - der Kunsthandwerkerinnenmarkt hält für jeden etwas bereit.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert