Kulturbahnhof serviert wieder Kunst gegen Bares

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Das Prinzip ist simpel und macht Spaß: Acht Künstler haben jeweils acht Minuten Zeit, ihr Talent auf der Bühne zu beweisen.

Erlaubt ist dabei alles, was Spaß macht: Stand-Up-Comedy, Poetry Slam, Gesang, Zauberkunst oder eine Katzendressur. Eine feste Gage bekommen die Künstler dafür nicht, stattdessen entscheidet das Publikum, wie viel ihnen ein Auftritt wert ist.

Jeder Künstler bekommt kurz vor Ende der Show ein Sparschwein, das vom Publikum gefüllt wird. Dabei darf jeder aus dem Publikum natürlich so viel oder wenig einwerfen, wie er möchte – und wenn es nur 10 Cent sind.

Dann wird es spannend! Nachdem die Schweine vom Publikum gefüttert sind, kommen sie in den Backstage Bereich und werden ausgezählt. Die Einnahmen daraus gehen zu 100 Prozent an die Künstler. Gewinner der Show ist derjenige, der am meisten eingenommen hat. Der Glückliche darf sich nicht nur über das fetteste Sparschwein freuen, sondern auch über den Titel „Kapitalistenschwein des Monats“

Die Veranstaltung steigt am Mittwoch, 11. November, um 20 Uhr im Kulturbahnhof. Einlass ab 19 Uhr, Eintritt fünf Euro.

Dieses Mal stehen auf der Bühne: Ibraheem Butt , Johannes Schröder (Kabarett), Liza Kos (Stand Up + Musik), Lukas Wagner (Poetry Slam), Jessy James LaFleur (Poetry Slam), Sebastian Sam (Songwriter), Jakob Heymann (Songwriter) und Warsama Guled (Stand Up Comedy).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert