Jülich - Künstlerin Fiona Stahn: Drei Perlhühner waren die Initialzündung

Künstlerin Fiona Stahn: Drei Perlhühner waren die Initialzündung

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
12175715.jpg
Fiona Stahn (rechts) und Karin Pütz stellten gemeinsam die Arbeiten der Künstlerin vor. Foto: Król

Jülich. Künstlerisch betätigt hat sich Fiona Stahn schon in ihrer frühesten Jugend, wurde sie doch in eine Künstlerfamilie hinein geboren. Doch der Auslöser, ihre Kreativität auf die Malerei zu konzentrieren, waren drei Perlhühner, die sie 2011 als Weihnachtsgeschenk erhielt.

Sie leben immer noch in ihrem Garten und freuen sich ihres Lebens, doch immer wieder müssen sie auch als Motiv herhalten für ihre Lackmalereien, die die Künstlerin zurzeit in der Jülicher Niederlassung der Sparkasse Düren präsentiert.

„Die Farbigkeit ihrer Bilder sind auch ein Ausdruck ihrer Lebensfreude“, erklärte ihr Ehemann Axel Stahn bei der Ausstellungseröffnung.

Sie sind eingebettet in den Kontext der Symbolik, die der Betrachter für sich entdecken kann. Die einfachen Malereien, die an die Zeit des Art Deco erinnern, strahlen Ruhe und Freude aus.

Gerne lässt sich die Künstlerin bei ihrer Arbeit von der Natur inspirieren und so manche Anregung brachte sie auch von ihren Urlaubsreisen mit. Für die Krankenschwester und Mutter dreier Kinder stellt die Malerei einen wunderbaren Ausgleich zu Beruf und Haushalt dar.

Als Bildträger verwendet Fiona Stahn am liebsten Holz. Neben den Lackfarben greift sie zum Ausmalen der Konturen auch gerne mal zu Lackmarkern oder gar um besondere Effekte zu erzielen zu Nagellack. Herzlich hieß Karin Pütz, Bereichsleiterin der Jülicher Niederlassung, die Gäste zur Ausstellungseröffnung willkommen. Sie freute sich, dass die Künstlerin nun für drei Wochen mit ihren farbenfrohen Bildern die Schalterhalle aufhellte. Axel Stahn stellte die Künstlerin und ihre Arbeit vor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert