Künstler singen für den kranken Jordy

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
benefiz jordy bild
Singt für Jordy in Aldenhoven: Die Schlagersängern C.C Tennissen („..und wärst Du eine Träne in meinem Auge”) tritt bei dem Benefiz-Konzert auf.

Aldenhoven. Jetzt engagieren sich auch Künstler für den leukämiekranken Jordy aus Aldenhoven - mit einem Benefizkonzert am Samstag, 21. November. Zudem werden unter den Zuschauern Karten für ein Spiel von Alemannia Aachen ausgelost. Veranstalter ist die Evangelische Kirchengemeinde.

An der Typisierungsaktion am 13. September hatten 489 Menschen teilgenommen. Aber da Jordy weiterhin eine intensive Betreuung braucht, ist weitere Hilfe nötig. Die finanziellen Aufwendungen z.B. die Kosten für Essen - er braucht viel, aber nur steril verpackte Kost - und vielen anderen Erfordernisse kann die Familie nicht alleine schultern.

Deshalb findet am Samstag im evangelischen Pfarrheim, Martinusstraße 25, ein Konzert statt.

Zu den Gruppen, die auftreten, gehört Rockforce (The Hard Rock Tribute to the 80s). Rockforce (http://www.rock-force.de) ist die neue Show-Coverband aus der Nähe von Aachen. Gegründet wurde die Band, um die Hardrock-Ära der 80er Jahre wiederaufleben zu lassen - die Zeit des Glamrocks und des Hair Metals, in der Songs nicht ohne ausgedehnte Gitarrensoli auskamen und die Liveshow ebenso wichtig war wie die Musik selbst.

Ausgefallene Outfits und lange Haare sind bei dieser Band genauso selbstverständlich wie eine Bühnenshow, die das 80er Jahre-Feeling komplett macht. Neben Klassikern von den Scorpions, Def Leppard und Kiss werden dabei auch Popsongs wie „Shout” und „Sunglasses at Night” in rockigeren Tönen präsentiert. Ein Hit von Twisted Sister beschreibt ausgezeichnet die Einstellung der sechs Jungs, sobald es auf die Bühne geht: „I wanna rock”. Auf der Bühne sind auch The Fluids, das Indie-Trio des deutschen Underground.

Eine Stimme wie ein Vulkan

Auch die Schlagersängerin C.C Tennissen (http://www.cc-tennissen.de) ist mit von der Partie. Nach ihrem äußeren Imagewechsel und der Zusammenarbeit mit Frank Lars als Produzent hat die Künstlerin ihre neue Single „ ... und wärst Du eine Träne in meinem Auge” veröffentlicht. Dieser Titel wird in zwei Sprachen erscheinen, in Deutsch und Englisch.

C.C. Tennissen hat eine Stimme wie ein Vulkan, und ihr Produzent Frank Lars hat einen richtig guten, satten Fox-Tanzsound zu einem einprägsamen Text und einer Melodie, die zum Ohrwurm werden kann, produziert. Laut Aussage einiger DJs wird der Song „ ... und wärst Du eine Träne in meinem Auge” ein Tanzflächenfüller.

Musik in den Genen

Auftreten wird in Aldenhoven auch Markus Derwall alias Markus Luca (http://www.comeback-music.de). Er hat Musik in seinen Genen. Sein Vater ist ein bekannter regionaler Musiker. Durch gemeinsame Auftritte wurde er schon früh an die Musik herangeführt. Er hat eine unverwechselbare, warme Stimme und und sein Aussehen lässt Frauenherzen höher schlagen. Zur Zeit ist er auch als Markus Luca solo unterwegs.

Nach seiner Debüt-Single „Jugendliebe”, ein Disco-Fox-Remake des Klassikers des ostdeutschen Pop-Stars Ute Freudenberg, ist er aktuell mit seinen Singles „Ich vermiss Dich” und „Leya” in den Discotheken und Schlager-Charts vertreten.

Desweitern stehen die Kölschen Stimmungsmusiker „De Nutstoppe” aus Stolberg, Jürgen Peter, Alex Dee, Sam & Samantha, Uwe und Peter Andree in Aldenhoven auf der Bühne.

Ein Eintrittsgeld wird nicht erhoben, allerdings ist eine Spende gern gesehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert