Jülich - Künstler mit Acryllack und Rasierschaum

Künstler mit Acryllack und Rasierschaum

Letzte Aktualisierung:
kleine strolche bild
Viel Spaß hatten die „Kleinen Strolche” der evangelischen Kindertagesstätte Jülich am Welt-Kindermaltag.

Jülich. Über und über waren die Wände der „Kleinen Strolche” mit bunten Bildern übersät, mal mit einer Wasserwelt voller Fische, Seesterne und Muscheln, dann wieder völlig abstrakt mit interessanten Schraffierungen oder collageartigen Flächen.

„Bestimmt ein paar Hundert”, schätzte das Team der evangelischen Kindertagesstätte (KiTa) um Leiterin Gertrud Gärtner. 70 Kinder im Alter von drei bis 14 Jahren hatten sich in den acht Wochen zuvor an der Aktion zum zweiten Welt-Kindermaltag beteiligt.

In übergroßen alten Hemden und T-Shirts tauchten die Kids der KiTa die Pinsel in die Farben, um sie dann hoch konzentriert auf die Glasscheiben aufzutragen, andere wiederum spritzten Acryllack auf Papier und gruben mit Kämmen schwungvolle Linien hinein.

Traditionelles wie Kreidezeichnungen oder Wasserfarbenbilder entstanden ebenso wie Exotisches auf Schleifpapier oder aus Rasierschaum. Eines hatten die Bilder aber alle gemeinsam: In den Motiven spiegelte sich stets der Spaß der Akteure wider.

Ein überaus sinnvolles Unterfangen, schließlich sollten sie auf der Vernissage Kaufwillige anlocken. Als Zeitpunkt wählte das KiTa-Team daher einen Grillabend, bei dem sich die Verantwortlichen für die Hilfe der vielen Ehrenamtler sowie allen Eltern unter anderem für die Reparatur des Klettergerüstes, die gestrichenen Wände und die Pflege des Außengeländes bedankten.

Die überaus zahlreichen Gäste ließen sich denn auch nicht lange bitten und fanden rasch Gefallen an den Werken der jungen KiTa-Künstler.

Der Erlös aus dem Verkauf der Bilder in Höhe von 350 Euro kam der Bildungskampagne „Zukunft? Schreiben! Schule für Kinder in Kriegsgebieten” der Organisation „Save the Children” in Zusammenarbeit mit der Firma Staedtler zugute, speziell einem Projekt in Kolumbien, damit Kinder dort zur Schule gehen können.

So förderte die Aktion nicht nur Kreativität des Nachwuchses und regte die Fantasie der „Kleinen Strolche” an, sondern setzte sich auch für die Verwirklichung von Kinderrechten in „Konfliktstaaten” ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert