Lich-Steinstraß - „Kümmerer“-Gemeinschaft neben dem Hexenturm

„Kümmerer“-Gemeinschaft neben dem Hexenturm

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
14194226.jpg
Der wiedergewählte Vorstand der „kerngesunden“ Straßengemeinschaft: (von links vorn) Geschäftsführerin Cornelia Langen, Vize-Vorsitzende Anita Schaafhausen und Beisitzerin Petra Eschler, (v.l., hinten) Beisitzer Christian Halbeisen, Vorsitzender Ulrich Backhausen und Schriftführer Tobias Backhausen.

Lich-Steinstraß. „Der Verein hat sich sehr gut geschlagen, trotz 19 Euro Verlust und personeller Verluste. Der Verein lebt.“ So brachte Dr. Peter Nieveler als Versammlungsleiter während der Neuwahlen die Verdienste der rührigen Straßengemeinschaft Kleine Rur­straße/Grünstraße in unmittelbarer Nähe zum Hexenturm auf den Punkt.

Augenzwinkernd setzte er nach: „Hier wird nicht geehrt, hier wird gearbeitet“. 46 Mitglieder zählt die Gemeinschaft der „Kümmerer, davon sind 18 Privatleute und sehr aktiv“, betonte Geschäftsführerin Cornelia Langen. „Auch Nichtmitglieder engagieren sich regelmäßig“, fügte der wiedergewählte Vorsitzende Ulrich Backhausen hinzu.

Vier Mitglieder sind verstorben, sechs wegen Geschäftsschließung ausgetreten. Im Gegenzug nahmen zwei Neumitglieder an der Hauptversammlung im Lokal „Maiblömche“ teil. „Viele Leerstände machen Probleme“, und die Einstellung mancher Aussteller, die nach Bekunden des Vorstands trotz schriftlicher Zusage einfach fernbleiben, wenn sie den gewünschten Platz nicht erhalten oder die Wetterbedingungen schlecht sind. Dieses Verhalten kostete die Gemeinschaft am dritten Tag des Erntedankfestes 2016, zu dem sie viel Aufwand betrieben hatte, „richtig viel Geld. Früher herrschte ein größeres Miteinander“, stellte Ulrich Backhausen nüchtern fest, um gleich wieder hoffnungsfroh in die Zukunft zu schauen.

Beim Erntedankfest wird sich der Verein im laufenden Jahr „auf Sparflamme“ beteiligen und seine Straßen nur an zwei Tagen, nämlich am 7. und 8. Oktober bestücken, etwa mit Verkaufsständen von Reibekuchen, Spiralkartoffeln und Sammeltassen. Das beliebte Ostereier-Suchspiel in den Schaufenstern der Mitgliedsgeschäfte findet vom 3. bis 18. April statt. Einzelne Mitglieder beteiligen sich am Frühlings- und Stadtfest der Werbegemeinschaft. Elisabeth Vietzke vom Neumitglied Stadtbücherei schlug zur Belebung der Kleinen Rurstraße zu Stadtfesten einen Kinderflohmarkt vor. Weitere Anregungen wurden im Rahmen der „finalen Mottosuche“ für die Sammeltasse geäußert. Anlässlich des Luther-Jahres liegt die Christuskirche in Verbindung mit dem Reformator nahe, vorgeschlagen wurden aber auch aktuellere Motive wie das abgebaute Flüchtlingscamp auf der Merscher Höhe oder ein beleuchteter Fahrradweg.

Weihnachtsaktivitäten im Fokus

„Die Kümmerer“ führen im Jahr mehrere Reinigungsaktionen inklusive Unkrautentfernung durch und haben einen Gartenbaubetrieb mit der Überarbeitung und Bepflanzung ihrer Beete beauftragt. „60 bis 70 Prozent unserer Arbeit sind Weihnachtsaktivitäten“, stellte Backhausen heraus. Dafür ist die Resonanz auf die mit Schafen bestückte Krippe mit wechselnden Krippenbildern in der festlich beleuchteten Altstadt Jülichs mit Rahmenprogramm sehr gut. „Viele Leute kommen extra deswegen hierher“, weiß der Vorsitzende. Die LED-Lichterketten, die sich in der Dämmerung automatisch einschalten, sind auf dem neuesten Stand. 2016 sorgte ein starkes Team dafür, dass „alles super funktioniert hat“.

Topaktuell ist auch der Internetauftritt der Gemeinschaft unter www.juelich-city.de, reich bebildern von Dieter Benner. Dankesworte äußerte Backhausen auch mit Blick auf den Bauhof der Stadt, der einige Lkw-Ladungen Stroh und Tannen abholte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert