Kriegsgräber: Mahnmale gegen den Krieg

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
kriegsgrab2-
Linnichs Bürgermeister Wolfgang Witkopp (r.) und Walter Leinders vom Freundeskreis Hubertuskreuz eröffneten trotz heftigen Dauerregens die Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Foto: Król

Linnich. Trotz heftiger Regenschauer erfolgte der Auftakt der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge planmäßig in Linnich. Bürgermeister Wolfgang Witkopp und Walter Leinders vom Freundeskreis Hubertuskreuz waren wie in jedem Jahr als ehrenamtlichen Sammler unterwegs.

„Wir haben erstaunliche Reaktionen von den Bürgern. Sie haben durchaus Verständnis für unsere Sammelaufgaben. Das Sammelergebnis im Stadtgebiet Linnich kann sich sehen lassen. Ich sage allen ein herzliches Dankeschön”, betonte Bürgermeister Wolfgang Witkopp.

Im Hinblick darauf, dass der Volksbund gegenwärtig pro Jahr noch weit über 40.000 Opfer der Weltkriege birgt und bestattet, hat sein Wirken nach wie vor große Bedeutung, die weit über die Landesgrenzen hinausreichen.

Schwerpunkte sind die Jugendarbeit, die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr und den Reservisten, die Pflege der Gräber sowie das Gedenken an die Toten.

„Wir als Krieggräberfürsorge bemühen uns, für die Gefallenen der Kriege da zu sein, weil auch jedes Kriegsgrab ein Mahnmal gegen den Krieg ist. Wenn es nach uns ginge, müssten viel mehr junge Leute Krieggräberstätten besuchen, um zu sehen, wohin Intoleranz, Hass, Gewalt und Militarismus führen”, rührte Walter Leinders die Werbetrommel für den Volksbund.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert