AZ App

Kreisliga B: Nur Leichtsinn könnte den Tabellenführer stoppen

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Jülich. „Alte Spieler sind wieder aktiv geworden“, sagte Hermann Ramrath als Verantwortlicher beim SV Siersdorf nach dem 7:2-Sieg im Kellerderby der Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1, gegen Germania Kirchberg. Abschließend meinte er, dass Siersdorf im Kampf um den Ligaerhalt „noch die Kurve kriegt“. Ob diese sich allerdings schon im kommenden Heimspiel abzeichnet, muss bezweifelt werden.

Denn mit der Spielgemeinschaft Broich/Tetz kommt der Tabellenzweite nach Siersdorf. Rödingen-Höllen genießt mit Trainer Hanjo Wings Heimrecht udn will daraus auf Kapital schlagen und dem Gast von Pier-Schophoven eine Niederlage beibringen. Das scheint eine realistische Erwartung sein sein.

Die Spielvereinigung Jackerath/Opherten hat ebenfalls Platzvorteil. Zu Gast sind die Jülicher „Zwölfer“, die sich mindestens aber ein Remis erspielen wollen, um weiterhin im oberen Tabellendrittel angesiedelt zu sein, was zum Saisonende für den Aufsteiger kein schlechtes Ergebnis wäre.

Im Lokalderby treffen Aldenhoven/Pattern und die Rhenania aus Lohn aufeinander. Getrennt durch 13 Punkte zu Gunsten des Gastgebers spricht alles für einen erneuten Erfolg der Spielvereinigung.

Wie hoch fällt für Schlusslicht Germania Kirchberg die Niederlage gegen Schwarz-Weiß Titz aus? Diese Frage stellen sich nicht wenige Fans. Doch viele warnen auch vor einer möglichen Leichtfertigkeit des Gastes, der sich die Meisterschaft in diesem Jahr auf die Fahne geschrieben hat und als unangefochtener Spitzenreiter in Kirchberg anreist.

Nach dem Trainerwechsel hoffen die Viktorianer aus Gevenich auf einen sportlichen Höhenflug mit Frank Henschenmacher, der erneut beim jetzigen Tabellenvierzehnten anheuerte. So setzt man denn auch auf einen Sieg gegen die Namenscousine aus Koslar, die allerdings exakt zehn Punkte in der Tabelle der Kreisliga B, Gruppe 1 mehr vorweisen kann.

Gespielt wird auch beim 1. FC Krauthausen. Dort wird Amicitia Schleiden auflaufen, eine Mannschaft, die bisher eine hervorragende Saison absolviert hat, was Platz 4 in der Tabelle unter Beweis stellt.

Bereits am Samstag kommt es ab 18.15 Uhr zum Vergleich zwischen Welldorf/Güsten II und dem SV Mersch. Beide sind für eine Überraschung gut, beiden muss man zugestehen, den jeweils anderen aufs Kreuz legen zu können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert