Freizeittipps

Krankenhaus-Standorte und Arbeitsplätze sichern

Letzte Aktualisierung:

Jülich/Linnich. Der Kostendruck auf die Krankenhäuser zeigt offenbar auch im Jülicher Land Konsequenzen: Die Gespräche, die in eine Kooperation des Jülicher Malteser Krankenhauses (175 Betten/290 Mitarbeiter) mit dem Linnicher St. Josef Krankenhaus (140/270) münden sollen, gehen in die vielleicht entscheidende Runde.

Derzeit intensivieren Malteser und Caritas Trägergesellschaft West (CTW) den seit Sommer laufenden Dialog über die Ausgestaltung der geplanten Zusammenarbeit.

„Wir steigen in eine neue Phase der Verhandlungen ein”, sagte CTW-Geschäftsführer Gábor Szük. Ziel sei es, zu einer nachhaltigen Lösung für die Krankenhausstandorte Jülich und Linnich zu kommen. „Die Chance ist jetzt da, und wir wollen sie nutzen”, bestätigte Karl Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender der Geschäftsführung der Malteser Trägergesellschaft (MTG), dass er nach geeigneten Partnern Ausschau halte, um die Versorgungsqualität der Bevölkerung und den Erhalt der Arbeitsplätze zu sichern.

Synergien zwischen beiden Häusern könnten am besten realisiert werden, wenn diese in einer Trägerschaft geführt werden. So haben sich beide Seiten darauf verständigt, Gespräche mit dem Ziel einer Übernahme des Malteser Krankenhauses durch die CTW zu führen. Bei einer Übernahme geht es darum, über größere Synergieeffekte zu höheren Fallzahlen zu kommen und damit die Kapazitäten besser auszulasten.

Beide Träger informierten am Mittwoch die Mitarbeiter zeitgleich über den Stand der Gespräche. Löwenstein ließ keinen Zweifel am Fortbestand des Standorts Jülich: „Eine Schließung ist keine Option. Das Krankenhaus steht für mehr als 20.000 stationäre und ambulante Patienten im Jahr.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert