Krankenhaus in Linnich hat jetzt spezielle Zimmer für Demenzkranke

Letzte Aktualisierung:
demenz2-
Freuen sich über die Einrichtung der neuen Zimmer: Krankenschwester Marisol Dalanca, der kaufmännische Direktor Jann Habbinga, Krankenschwester Alexandra Backes, Chefarzt Dr. Gerhard Mertes und Marlies Jansen, stellv. Pflegedirektorin (von links).

Linnich. Das Linnicher St. Josef-Krankenhaus ist inzwischen auch auf Bedürfnisse dementer Menschen eingerichtet, dere Zahl stetig zunimmt. So wurden einige Patientenzimmer für demente Patienten eingerichtet.

Die farblich speziell gestalteten Räume für Demenzpatienten in leichtem gelb/orange und Wischtechnik an der Decke, sorgen in den neuen Räumen für eine wohnliche und entspannte Atmosphäre. Die ersten Patienten fühlten sich in den neuen Räumen sichtlich wohl.

Wichtig sind ebenso die Regeln im Umgang mit dementen Patienten: Beispielsweise Ruhe ausstrahlen, freundlich und langsam reden, den Patienten nie ohne Begleitung zu Untersuchungen gehen zu lassen und Sicherheit und Orientierung im Vertrauten zu geben sowie die Angehörigen mit einzubeziehen.

So haben zwei Krankenschwestern der Linnicher Klinik die Weiterbildung zum Demenzexperten am Bildungsinstitut in Essen absolviert. Mit ihrer Hilfe und weiteren Dozenten wird das Personal durch zusätzliche interne Fortbildungen im Umgang mit Demenzpatienten geschult.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert