Kraftwerk unter dem Museum?

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:
10745411.jpg
Der Mühlenteich unterquert das Glasmalerei-Museum an der Rurstraße. Geprüft wird, ob sich der Einbau eines Wasserkraftwerks mit dem Denkmalschutz verträgt. Foto: Jonel

Linnich. Könnte das Deutsche Glasmalerei-Museum als Energieselbstversorger der eigenen wirtschaftlichen Existenz eine goldene Brücke bauen? Bemühungen in diese Richtung werden jedenfalls unternommen. Der Stadtmarketingverein Linnich will die Einrichtung eines Wasserkraftwerks im Mühlenteich prüfen lassen.

Der Abstich von der Rur fließt buchstäblich unter dem Museum hindurch. Der in dem Wasserkraftwerk produzierte Strom soll zur Eigenversorgung des Museums verwendet werden und so die Betriebskosten senken. Deutlich innerhalb eines Jahrzehnts, so die Hochrechnung des Stadtmarketingvereins, werde sich die Investition in ein solches Wasserkraftwerk amortisieren.

Auf Nachfrage von Christoph Barzen (Bündnisgrüne) in der jüngsten Ratssitzung erklärte Bürgermeister Wolfgang Witkopp, dass schon die Konzeptionäre des Museums, das vor 13 Jahren eröffnet wurde, eine solche Idee in der Planung gehabt hätten. Sie sei damals aber verworfen worden. „Die Kosten waren immens hoch, der Ertrag eher gering.“ Zudem sei später auf Initiative der Denkmalbehörde der Mühlenteich unter Denkmalschutz gestellt worden. „Dagegen haben wir uns als Stadt mit Händen und Füßen gewehrt.“

Zurzeit, bestätigte Witkopp, laufe eine Anfrage des Stadtmarketingvereins an den Landschaftsverband Rheinland, ob sich ein solches Bauwerk mit dem Denkmalschutz „verträgt“. Durch die in den vergangenen Jahren deutlich gestiegenen Strompreise ist ein Wasserkraftwerk offenbar in die Rentabilitätszone gerückt.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert