Kofferen - Komplizierter Pop mit Flöte in gemütlichem Ambiente

Komplizierter Pop mit Flöte in gemütlichem Ambiente

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
6419390.jpg
Die Band Eyevory gab in McMüller‘s Pub ein ungemein vielschichtiges Konzert. Foto: Kròl

Kofferen. Auf die richtige Mischung kommt es an, und die hat die Bremer Band „Eyevory“ längst gefunden. Sie bezeichnet ihren Stil augenzwinkernd als „komplizierter Pop mit Flöte“, in dem sie die verschiedensten Einflüsse aus Progressive Rock über Folk, Klassik, Pop und Hard Rock zu einer ausdruckstarken Melange verbindet.

Unbeschriebene Blätter sind die mehrfach ausgezeichneten Musiker schon lange nicht mehr, sie können eine beachtenswerte Liveserie vorweisen, die unter anderem wieder als Support für die kanadische Rockband „Saga“ in der Kulturfabrik Krefeld am 26. Oktober auftritt.

Auf ihrer Herbsttour quer durch Deutschland machten die Combo in MC Müller‘s Irish-American Pub in Kofferen Station. In ihrem Konzert stellten sie unter anderem ihr erstes gemeinsames neues Album „Euphobia“ vor, in dem sie mit Elementen des Rock und Pop und Folk spielen.

Umgarnt von verspielten Flötenläufen, poppigen Ohrwürmern und teils harten Gitarrenriffs kommen ihre Arrangements daher.

Mit den beiden ausgezeichneten Sängerinnen Jana Frank und Kaja Fischer, David Merz (E-Gitarre) sowie Florian Brüning als Gast-Musiker am Schlagzeug sind Interpreten auf der Bühne, die ein musikalisches Freudenfeuer entfachen, an dem sich das Publikum wärmen kann. In ihren Stücken jonglieren sie mit den verschiedensten Stimmungen wie bei „Sacrifice“ ihren ersten Titel oder „On My Way To Bliss“.

„Hier in Kofferen fühlen wir uns wohl, es ist so richtig gemütlich“, sagte Kaja Fischer am Rande des Konzertes, die wie die anderen Bandmitglieder keine Probleme mit kleineren Bühnen hatte. „Hauptsache, die Atmosphäre stimmt“, meinten die Vier.

Trotz Fußballkonkurrenz hatten einige Besucher den Weg in den Pup gefunden und bereuten ihr Kommen nicht. Sie erlebten eine Premiere: Im Laufe des Konzertes spielte die Band zwei Arbeitstitle aus ihrem jüngsten Werk, das zurzeit im Entstehen ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert