Jülich - Königscampcup: Acht Mannschaften spielen um den Sieg

Königscampcup: Acht Mannschaften spielen um den Sieg

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Der SC Jülich 1910 lässt den Ball auch 2017 wieder rollen und vergibt zum zweiten Mal den Königscampcup. Nach dem erfolgreichen letztjährigen Debüt veranstaltet der Jülicher Traditionsverein nunmehr sein zweites Neujahrshallenturnier am Samstag, 7. Januar, ab 16 Uhr in der Jülicher Nordhalle, Berliner Straße.

Acht Spitzenmannschaften aus der hiesigen Bezirks- sowie der A- und B-Liga werden sich gegenüber stehen und um die ausgelobten Siegprämien wetteifern. In jeweils 15-minütigen Spielzeiten und in zwei Gruppen werden die Halbfinalbegegnungen und sodann das Finale ausgespielt.

In der Gruppe A werden sich FC Germania Lich-Steinstraß, FC Schwarz-Weiß Titz 1919, SC Amicitia 08 Schleiden und FC Krauthausen 1981 messen.

In der Gruppe B werden die Begegnungen zwischen Spielvereinigung Jackerath-Opherten, FC Victoria 07 Gevenich, Spielvereinigung Aldenhoven-Pattern und dem Gastgeber SC Jülich 1910 ausgetragen.

Einlass in die Nordhalle an der Berliner Straße ist ab 14.30 Uhr. Der Anpfiff für das Finale ist für 20.30 Uhr geplant.

Den sprichwörtlichen Schirm über diese das neue Fußballjahr eröffnende Hallenfußballgala hält der Jülicher Bürgermeister Axel Fuchs, selbst langjährig dem Traditionsverein als aktives Mitglied verbunden

Zahlreiche Sponsoren vor allem aus dem dem Turnier namensgebenden Jülicher Gewerbegebiet Königscamp haben sich nicht zuletzt auf Initiative des Turnierkoordinators Michael Hermanns, des Trainers der 1. Herrenmannschaft des SC Jülich 1910, als Unterstützer zusammengefunden. „Wir können achtbare Siegprämien ausloben und sehen nicht nur deswegen spannenden und für die Zuschauer fesselnden Fußballduellen entgegen“, freut sich Michael Hermanns geradezu „königlich“ auf diesen zweiten Fußballcampcup.

Vorjahresüberraschungsgewinner Schwarz-Weiß Titz wird laut Hermanns gewiss alles daran setzen, die Titelverteidigung zu schaffen und sich gegen die starken Mitbewerber erneut durchzusetzen.

„Als Gastgeber werden wir aber aller sonstigen Höflichkeit zum Trotz nur ungern unseren eigenen Siegerpokal liegen lassen. Aber wenn ihn die letztlich beste Mannschaft ‚klauen‘ sollte, dann soll der Pokal auch wieder bis nächstes Jahr auf Wanderschaft gehen“, kommentiert augenzwinkernd „Zehner“-Obmann Robert Musiol die eigenen Ambitionen des SCJ als gastgebendem Verein.

Musiol hebt dabei hervor, dass während des Turniers, und zwar während der Spiele, aber auch noch nach dem Finale bis zum späten Abend für das leibliche Wohl aller Zuschauer gesorgt sein wird, um auch interessanten Gesprächen und geselligen Begegnungen zum Start ins Neue Jahr Vorschub zu leisten.

„Wir freuen uns auf einen gelungenen, stimmungsvollen und vor allem wie letztes Jahr fairen Hallencup in Königs(camp)manier! Mit unserem im letzten Jahr neu erfundenen Königscampcup wollen wir ein Neujahrseröffnungsturnier dauerhaft etablieren, das auch und gerade im Vorfeld des großen Klassikers Sparkassencup eine Woche später die Jülicher Fußballwelt aus dem Winterschlaf erwachen lässt. Hierbei werden wir uns Jahr für Jahr steigern und mit dem 2. Cup wieder eine neue Marke setzen“, sind „Zehner“-Präsident Michael Lingnau und sein Vize Claus Nürnberg gleichermaßen erwartungsfroh und zuversichtlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert