Klima-Detektive sind auch dem Müll auf der Spur

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
11962386.jpg
Frühjahrsputzaktion mit Diplom- und Scheckübergabe: Die Diplome als „Klima-Detektiv“ übergibt Bürgermeister Axel Fuchs (l.) den Vorschulkindern „schlaue Füchse“. Den Scheck über 500 Euro sponsert Hella Eschweiler (2.v.l). Foto: Jagodzinska

Lich-Steinstraß. Der alljährliche „Frühjahrsputz“ im Außenbereich der städtischen Kita „Rappelkiste“ zählt zu den fest im Konzept verankerten Klimaschutzaktionen, die sich der zertifizierte Bewegungskindergarten, der sich gleichzeitig für soziale Projekte und Gemeinschaft engagiert, auf die Fahnen geschrieben hat.

Zudem wird das ganze Jahr über gleichmäßig geheizt, richtig gelüftet, die Raumtemperatur überprüft, Wasser gespart und darauf geachtet, dass es „mehr Licht für weniger Energie“ gibt. Die Vorschulkinder tragen zu Recht den Namen „schlaue Füchse“, sind sie doch als Heizungsdetektive, als „Licht aus“-, Lüftungs- und Wasserdetektive im Einsatz und helfen so bei der Einsparung von Kohlendioxid. Bevor sie von Bürgermeister Axel Fuchs als vorbildliche „Klimadetektive“ ausgezeichnet wurden, trafen sich alle Kindergartenkinder mit Familienangehörigen und Erzieherinnen in der Kita. Mit dabei war auch „Klima-Team-Mutter“ Dr. Tanja Grüdl.

Leiterin Brita Eberhardt teilte „Reviere“ rund um das Kita-Gelände, auf dem Matthiasplatz und am Ortseingang ein und die Mädchen und Jungen schwärmten aus, „bewaffnet“ mit Handschuhen, Greifzangen, Besen und reichlich Müllsäcken. Grünabfall und achtlos entsorgter Müll wurden darin gesammelt. „Wir halten unsere Kita und Lich-Steinstraß sauber“, brachte Eberhardt den Hintergrund der Aktion auf den Punkt. Bei Kuchen und warmen Getränken tauschten sich die fleißigen Kinder im Anschluss angeregt untereinander aus.

Überrascht wurde die Runde von Familie Eschweiler mit einem Scheck über 500 Euro. Hintergrund ist das 30-jährige von Hella Eschweiler, Wirtin des ältesten Glühweinstandes auf dem Weihnachtsmarkt. Im Rahmen ihrer Glühweinstiefelaktion zu diesem Anlass kamen besagte 500 Euro zusammen.

Mit dieser unerwarteten Spende rückt der Traum der Kinder und Erzieher in der „Rappelkiste“ wieder ein Stück näher, eine Kinderküche anzuschaffen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert