Kleine Jülicher Musikschüler besuchen in Köln das Alte Pfandhaus

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Am dritten Advent machten sich 44 Kinder der Musikschule Jülich und ihre Eltern mit dem Zug auf den Weg nach Köln ins Alte Pfandhaus, um sich dort die Kinderoper „Hexe Hillary geht in die Oper“ anzusehen.

Organisiert und begleitet wurde die Fahrt von ihrer Musikschullehrerin Ursula Wilden, mit der sie sonst entweder in der „Musikalischen Früherziehung“ oder im „Kleinen Orff-Orchester“ zusammen singen und musizieren.

Schon die Fahrt nach Köln geriet zum Erlebnis für die kleinen Musikfreunde. Natürlich waren alle Kinder begeistert vom Zug- und U-Bahn-Fahren. Im Alten Pfandhaus fanden dann schnell alle einen guten Platz mit gutem Blick auf die kleine, liebevoll gestaltete Bühne.

Die Geschichte der Hexe Hillary zog sofort Klein und Groß in ihren Bann. Die kleine Hexe gewinnt zwei Eintrittskarten für die Oper, doch sie weiß gar nicht genau, was das ist: „Oper“. Um das herauszufinden, zaubert sie sich die ausgebildete Sängerin Maria Bellacanta herbei, die auch die Hexenkunst versteht.

Anhand von musikalischen Beispielen zeigt die bayerisch sprechende Hexe Bellacanta, dass in der Oper Geschichten erzählt werden. Sie führt vor, wie mit Gesang, begleitet von Klavier- oder Orchestermusik, Gefühle wie Freude, Trauer, Wut und Liebe ausgedrückt werden können. Nebenbei werden kindgerecht musikalische Begriffe erklärt, z.B. piano, forte, Ouvertüre u.v.m.. Auch wissen jetzt alle Kinder, was ein Koloratursopran ist, und dass dieser nichts mit einem „Klo-Reparatur-Sopran“ zu tun hat, wie die Hexe Hillary erst glaubte.

Schließlich ist Hillary überzeugt, dass es ein tolles Erlebnis ist, in die Oper zu gehen. Anfangs hatte sie noch geglaubt, Oper sei ein gemeiner Fluch, bei dem man die ganze Zeit singen muss. Dass Singen und Musizieren wunderschön ist, hat ihr die Hexe Maria Bellacanta eindrucksvoll gezeigt. Als sie mit ihrer Hexenkunst dann noch ein wunderschönes schwarzes Abendkleid für den Opernabend herbeizaubert, ist Hexe Hillary vollständig begeistert und freut sich auf ihren ersten Opernbesuch.

Nicht weniger begeistert verließen die Jülicher Musikschüler mit strahlenden Gesichtern die Kinderoper. Auf spielerische und lustige Art und Weise haben die kleinen Opernbesucher nun eine Vorstellung davon bekommen, was Oper ist.

Wer neugierig auf Musik und Musikschule geworden ist und vielleicht auch mal an einem gemeinsamen Ausflug teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen, am 8. März 2015 beim Tag der offenen Tür die Musikschule der Stadt Jülich zu besuchen. Von 15 bis 18 Uhr finden gleichzeitig die Einweihungsfeierlichkeiten für den neuen Standort im Schulzentrum Linnicher Straße 67, 52428 Jülich, statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert