Jülich/Koslar - "Kleine Füchse" werden zum Bewegungskindergarten

"Kleine Füchse" werden zum Bewegungskindergarten

Letzte Aktualisierung:

Jülich/Koslar. Kinder bewegen sich zu wenig, viele sind bereits im Grundschulalter zu dick. Damit es gar nicht erst soweit kommt, haben sich zahlreiche Tageseinrichtungen rund um Jülich bereits auf die Fahnen geschrieben, mehr Bewegung im (Kindergarten-)Alltag zu etablieren.

Die Zertifizierung als sogenannter Bewegungskindergarten ist ein wichtiger Schritt in eine sportlichere Zukunft. Nun hat auch die Kindertageseinrichtung „Kleine Füchse“ am Forschungszentrum Jülich den begehrten Stempel erhalten.

Die Kita kooperiert bereits seit zwei Jahren mit dem SV Viktoria aus Koslar. Folgerichtig ist Fußball der Sport der Wahl bei den „Kleinen Füchsen“. Angefangen hat alles mit Tim Jansen. Jansen, der lange für den SV Viktoria gespielt hat, hat im Rahmen seines freiwilligen sozialen Jahres (FSJ) beim Kreisfußballverband seinen Lieblingssport in die Kita gebracht. Zwei weitere FSJler folgten, inzwischen ist Steffen Dohmen für den Fußball in der Kita zuständig. Das „Training“ sieht hier allerdings anders aus als auf dem grünen Rasen. Es geht in erster Linie um spielerische Gewöhnung an den Ball, da darf das Thema der Stunde durchaus auch schon mal „Affen im Dschungel“ lauten.

Den Ball ins Rollen gebracht hat Wolfgang Speier, Kooperationsbeauftragter bei der Koslarer Viktoria. Seine Kinder haben ebenfalls die Kita „Kleine Füchse“ besucht. Da lag es nahe, bei Trägerverein und Einrichtungsleitung die sportliche Zusammenarbeit vorzuschlagen.

Im Rahmen der Zertifizierung durch den Landessportbund NRW haben sich mehrere Erzieherinnen zum Thema „Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter“ fortgebildet und den Trainern der Viktoria bei der Arbeit über die Schulter geschaut. Doch nicht nur die Kita – die übrigens eine von vier Einrichtungen ist, die mit dem SV Viktoria kooperieren – hat eine Auszeichnung erhalten. Der Verein darf nun den Titel „Kinderfreundlicher Sportverein“ tragen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert