Kleine Budenstadt verbreitet vorweihnachtliche Atmosphäre

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
9128014.jpg
Die kleine Budenstadt des Weihnachtsmarktes an der Senioreneinrichtung St. Hildegard lockte auch diesmal wieder mit besonderer Atmosphäre und einer Vielzahl verlockender Düfte. Foto: Horrig

Jülich. Mit der Adventszeit beginnt für die Menschen die Vorfreude auf Weihnachten. Bunt geschmückte Häuser und Gärten, eine stimmungsvoll erstrahlende Stadt und der Weihnachtsduft erfreuen Groß und Klein. Für die Bewohner und Mitarbeiter des Altenzentrums St. Hildegard Jülich gilt dies gleichermaßen.

Mit verschiedenen Aktivitäten am Wochenende wurde der vorweihnachtlichen Freude Ausdruck verliehen. In einer kleinen Budenstadt lockten die Verkäufer mit allerlei Leckereien aus eigener Herstellung und schönen Dingen für eine weihnachtliche Stimmung zu Hause.

Michael Sonnenwald präsentierte Krippen aus seiner eigenen Werkstatt. Doris Schmitz bot Gestecke und Dekorationen für die Advents- und Weihnachtszeit. Anja Averesch gab einen Einblick in ihre Glas-Kunstwerkstatt vor Ort. Miriam Bärenz fertigte Objekte mit Serviettentechnik, und Barbara Sentzas zeigte bemalte Keramiken. Die Tagespflege St. Hildegard und die ehrenamtlichen Bastler verkauften in den festlich hergerichteten Buden ihre Eigenkreationen.

Neben Glühwein und heißem Kakao gab es auch Reichlich für das leibliche Wohl. Frisch gebackene Waffeln rochen ebenso appetitlich wie herzhafte Suppe aus dem großen Kochtopf. Mit einem kleinen, musikalischen Unterhaltungsprogramm am Nachmittag erfreuten die Verantwortlichen die zahlreichen Besucher des Marktes. Mit dabei waren die Bläsergruppe aus Hambach, die Hitkids der Musikschule Niederzier und der Kinderchor Sterntaler der Pfarrgemeinde St. Franz Sales.

Erstmals fand ein Patientenfest in der Caritaspflegestation statt. Rund 80 Patienten und ihre Angehörige erlebten bei der Nikolausfeier in den Räumen der Tagespflege einen besinnlichen Nachmittag. Bei dieser Feier stand das gemütliche Beisammensein mit Kaffee und Kuchen im Mittelpunkt. Zur Unterhaltung wurde gesungen und Geschichten vorgelesen. Ein Höhepunkt des Nachmittages bildete sicherlich der Besuch des Nikolauses.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert