Klaviermusik auf der Gitarre

Von: spl
Letzte Aktualisierung:
Trio sans frontières
Walter Spang, Anke Gerkens und Hans Poth (von rechts) begeistern die Zuhörer in Tetz mit faszinierenden Gitarrenklängen. Foto: Plahm

Tetz. Gitarrenklänge durchströmten am Sonntag die Pfarrkirche in Tetz. Aus Anlass des 150-jährigen Bestehens der St.-Lambertus-Schützenbruderschaft war das aus der Grenzregion Aachen stammende „Trio sans frontières” für das Konzert in der Kirche gewonnen worden.

Ungefähr 70 Besucher waren gekommen, um den Klängen der versierten Musiker zu lauschen. Udo Dohmen, Brudermeister der St. Lambertus-Schützen, begrüßte die Gäste und stimmte auf das Konzert ein.

Mit einem abwechslungsreichen Programm überzeugten Anke Gerkens, Walter Spang und Hans Poth ihr Publikum. So spielten sie Stücke von Isaac Albéniz, Anrique Granados, Franz Schubert und Antonio Vivaldi.

Wie Walter Spang bei seiner Begrüßung sagte, müsse ein Stück gar nicht von vornherein für die Gitarre komponiert worden sein, im Gegenteil: „Einige Stücke werden als Klavierwerke eher selten gespielt. Besonders durch die Gitarre wurden sie bekannt.”

Die leidenschaftlichen Musiker spielten die ursprünglich für das Klavier bestimmten Stücke mit viel Gefühl und bewegten die Zuhörer immer wieder zu reichlich Applaus.

Die Kombination aus spanischer Musik, Schubert und Vivaldi kam beim Publikum offenbar an. Besonders am Ende applaudierten die offensichtlich begeisterten Zuhörer einige Minuten. Das Trio bedankte sich für den Beifall mit einem weiteren Stück.

Die Idee, das Gitarrentrio zu engagieren, sei Wilhelm Reinartz gekommen, wie Udo Dohmen nach dem Konzert erklärt. Man wolle mit verschiedenen Veranstaltungen auf die anstehenden Festivitäten, so auch auf das Dekanatsschützenfest des Dekanats Linnich, einstimmen und auf sie aufmerksam machen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert