Klassischer Liederabend mit preisgekröntem Duo im Wohnzimmer

Letzte Aktualisierung:
15180324.jpg
Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet Sebastian Seitz (im Bild) mit dem Liedbegleiter Tobias Koltun. Foto: Chris Gonz
15180505.jpg
Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet Sebastian Seitz mit dem Liedbegleiter Tobias Koltun (im Bild). Foto: Günter Scholz

Linnich. Im Rahmen des Linnicher Kultursommers präsentieren die preisgekrönten Künstler Sebastian Seitz (Bariton) und Tobias Koltun (Piano) einen Liederabend auf besondere Art – als Hauskonzert.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 27. August, ab 17 Uhr bei Familie Herzogenrath, Im Krähwinkel 9 in Linnich statt.

Gelobt für seine lebendige Musikalität und dynamische Bühnenpräsenz zählt der junge Bariton Sebastian Seitz zu den vielversprechendsten Konzert- und Opernsängern seiner Generation. Er studierte künstlerischen Gesang an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Weitere wichtige musikalische und künstlerische Impulse erhielt er in Meisterklassen unter anderem bei Thomas Hampson, Dietrich Henschel, Konrad Jarnot, Werner Güra, KS Brigitte Fassbaender und Helen Donath.

Auf großen Bühnen

Heute ist Sebastian Seitz gern gesehener Gast auf den großen Konzertbühnen Europas, wie dem Konzerthaus Berlin und der Kölner Philharmonie. Er sang bereits wichtige Partien seines Faches: Figaro (Barbiere), Papageno (Zauberflöte), Ned Keene (Peter Grimes) oder Sid (Albert Herring). Eine langjährige künstlerische Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Liedbegleiter Tobias Koltun.

Tobias Koltun, 1986 bei Aachen geboren, ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Klavierwettbewerbe, unter anderem „Köthener Bachwettbewerb“, „Internationales Klavierpodium München“. Zwischen 2005 und 2010 studierte er in den Klavierklassen von Professor Vassily Lobanov und Professor Sheila Arnold an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

2012 gewann er den Preis für den besten Liedbegleiter beim internationalen Joseph-Suder-Wettbewerb mit der Mezzosopranistin Sibylla Maria Löbbert. Im folgenden Jahr gewann er mit der Sopranistin Barbara Elisabeth von Stritzky den 1. Preis beim Liedduowettbewerb von Cantando-Parlando und mit dem Bariton Sebastian Seitz den Preis für die beste Aufführung beim Internationalen Liedduowettbewerb in Enschede.

Beim 2. Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund erreichte er ebenfalls mit Bariton Sebastian Seitz das Finale. Mit Barbara Elisabeth von Stritzky gewann er anschließend den 2. Preis beim Müller-Heuser Liedwettbewerb in Köln und den Preis für die beste Klavierbegleitung.

Abschluss im Fach Liedbegleitung

Im Anschluss an sein Klavierstudium erweiterte er seine berufliche Qualifikation innerhalb eines Masterstudiums im Fach Liedbegleitung bei Prof. Jürgen Glauss, dass er mit Auszeichnung abschloss. Seit Oktober 2013 ist Tobias Koltun Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Weitere Impulse für sein künstlerisches Schaffen bezieht aus dem Exellenzstudiengang Solistenexamen im Fach Liedbegleitung bei Prof. Hartmut Höll und Mitsuko Shirai an der Hochschule für Musik in Karlsruhe.

Pianist Tobias Koltun und Bariton Sebastian Seitz präsentieren bei Hauskonzert der Familie Herzogenrath einen klassischen Liederabend mit Werken von Beethoven (Liederkreis „An die ferne Geliebte“), Schubert (ausgewählte Lieder nach Goethe) und Schumann („Dichterliebe“ nach Heine). Die Veranstaltung findet im Rahmen des Linnicher Kultursommers statt. Der Eintritt ist frei, um Spende wird gebeten.

Der Linnicher Kultursommer ist eine jährlich stattfindende Veranstaltungsreihe, die das Linnicher Kulturleben maßgeblich mitgestaltet. 2017 finden zwischen Mai und Oktober zahlreiche Veranstaltungen statt. Eine Arbeitsgruppe des Vereins „Wir in Linnich“ plant und koordiniert ehrenamtlich den Kultursommer - ehrenamtlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert