Klassenzimmer unter freiem Himmel im Park

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Nur Wochen wie diese, und die Statistik sähe grandios aus. Im Jülicher Brückenkopf-Park war in den vergangenen Tagen echt viel los. Schulklassen über Schulklassen strömten in Jülichs Freizeitressort.

Das bildet sicherlich nicht die schlechteste Kulisse eines weichen Ausklangs des Schuljahres - was mancher Pennäler allemal mehr schätzt als die früheren Wandertage.

Die Zahlen sprechen für sich: Am Dienstag und Mittwoch wurden 1042 beziehungsweise 1020 Besucher registriert. Für „normale Werktage” beachtlich, wie Heinz Horrig als Chef vom Dienst bemerkte. Der Montag mit 887 Besuchern war ebenfalls noch sehr gut dabei. An allen drei Tagen waren Klassen im Park.

Generell nimmt das Thema Schule immer breiteren Raum im Parkgeschehen ein, stellt Dr. Dorothee Esser, Geschäftsführerin der Park-GmbH, fest. Das ehemalige Landesgartenschaugelände bietet viele Anreize, die es als außerschulischen Lehr- und Lernort interessant macht.

Die Buchungen haben in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Und sie reißen mit Beginn der Sommerferien nicht ab. „Es gibt immer mehr Anfragen, weil Schulen auch in den Sommerferien Ganztagsbetreuung anbieten.” Der Park reagiert darauf. Im Freigelände hinter den Themengärten bilden jetzt sechs robuste Bänke die Sitzgrundlage für den Unterricht unter freiem Himmel.

Aber nicht nur Schüler kann der Park als Gäste gut gebrauchen. Die Besucherzahlen erlebten im Juni einen drastischen, immerhin nachvollziehbaren Einbruch. Mit einer Differenz von fast 9000 Besuchern hat im direkten Monatsvergleich der Juni 2011 deutlich die Nase vorn. Die Erklärung: Das besuchsträchtige Epochenfest lag heuer im Mai, der erwartungsgemäß besser abschnitt als der Vorjahres-Mai. 2011 war dieser Publikumsmagnet ein Junitermin.

In der Geschäftsführung wächst nun die Spannung, ob die Ferienmonate der ersehnten Bilanzschub bringen. Denn es gilt noch einiges aufzuholen. Ende Juni lag das Jahr 2012 noch um 15001 Besucher hinter dem Vorjahresvergleichszeitpunkt zurück. Der Abstand hat sich seither wieder etwas verringert - dank des ausgezeichneten Schulbesuchs und eines goldene 1. Juli. An diesem Sonntag zählte der Park 1868 Besucher.

Es bewahrheitet sich eben ein Erkenntnis aller Open-Air-Veranstaltungen, dass gutes Wetter immer gleichbedeutend mit gutem Besuch ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert