Klangsammel-Aktion: Glockenspiel klingt auf Platz drei

Letzte Aktualisierung:
11062568.jpg
Das Glockenspiel ist ein hörbares Zeichen der Heimatverbundenheit. Gisa Stein von der Stabsstelle Stadtmarketing freut sich über Platz drei. Foto: Stadt Jülich

Jülich. Wie hören sich Deutschlands Städte an? Das will ein bundesweites Experiment im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt herausfinden. Menschen aus ganz Deutschland haben seit dem 1. August zehn Wochen lang den Klang ihrer Stadt aufgenommen.

Hochladen konnten sie dies auf eine Klangkarte unter www.stadtklang2015.de.

Die Stabsstelle Stadtmarketing der Stadtverwaltung Jülich hat bereits im August den Klang des Glockenspiels in der Fußgängerzone mit dem Lied „Ja, das ist Jülich, Jülich an der Rur“ hochgeladen und durch fleißiges Teilen in sozialen Netzwerken für zahlreiche Begeisterung und „Likes“ gesorgt. Ein dritter Platz – hinter den bayrischen Kuhglocken und dem Brandenburger Tor – ist eine hervorragende Bilanz, die mit einem Sachpreis ausgezeichnet wurde.

Was haben Städte und Klänge miteinander zu tun? Mehr als uns in der Regel bewusst ist. Denn obwohl die Geräuschkulisse unserer Umgebung erheblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden hat, wird die Akustik in der Stadtplanung bislang meist vernachlässigt. Der Fokus liegt auf dem gesetzlich geregelten Lärmschutz, kaum aber auf der gezielten Gestaltung des akustischen Raums.

Mit der bundesweiten Aktion „Stadtklang“ will das Bundesforschungsministerium auf die Bedeutung der städtischen Klangwelt für die Lebensqualität der Menschen aufmerksam machen.

Wissenschaftlich fundiertes Hintergrundmaterial und Interviews mit Experten aus der Forschung gibt es auf www.stadtklang2015.de. Die Themenpalette reicht vom Hören allgemein bis zur Psychoakustik und akustischen Stadtplanung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert