Klage gegen Bau-Bonus

Letzte Aktualisierung:
klage-bu
Frank Körfer (l.) zieht mit seinem Rechtsbeistand Michael Lingnau vor das Verwaltungsgericht in Aachen. Sie sehen im Falle der „Kinder-Bonus-Zahlung” im Baugebiet „Lindenallee” eine Ungleichbehandlung und unzulässige Subventionszahlung zu Lasten anderer. Foto: hfs

Jülich. Für jedes Kind 3000 Euro „Nachlass” beim Kaufpreis. Mit dieser Kinderprämie will die Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) der Stadt Jülich den Verkauf vom Grundstücken im Baugebiet „Lindenallee” attraktiv machen. In Kraft getreten ist diese Familienförderung zum 1. März 2007. Jetzt wird sie in Kürze das Verwaltungsgericht Aachen beschäftigen. Denn ein Bauherr wird über seinen Rechtsanwalt Klage einreichen.

„Im Grund genommen ist es eine versteckte Subventionszahlung. Es geht hier um eine Ungleichbehandlung, die wir nicht hinnehmen wollen.” Klare Aussage des Jülicher Rechtsanwalts Michael Lingnau. Der vertritt die Interessen von Frank Körfer. Der ist Initiator der „Interessengemeinschaft Lindenallee”, ein Zusammenschluss von 18 Grundstückseigentümern, die seit Monaten versuchen, mit der Stadt Jülich beziehungsweise der SEG eine Einigung zu erzielen.

„Wir möchten, dass auch die Leute, die vor dem Stichtag ihre Grundstücke gekauft haben, in den Genuss der Bonuszahlung kommen”, bringt es Körfer auf den Punkt.

Petitionsschreiben an Bürgermeister Heinrich Stommel, an den Rat der Stadt sowie die Geschäftsführung der SEG haben bisher nicht gefruchtet. „Jetzt sehen wir keinen anderen Weg mehr, als zu klagen”, sagt Lingnau. Eine entsprechende Klageschrift wird nun auf den Weg zum Verwaltungsgericht Aachen gebracht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert