The Shallows Kino Freisteller

Kita-Standort bleibt in Jülich umstritten

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses eröffnete Bürgermeister Axel Fuchs am Mittwoch mit einer traurigen Nachricht, denn die Leiterin der Kita Sternschnuppen war im Alter von nur 58 Jahren verstorben, worauf das Gremium eine Schweigeminute einlegte.

Gern hätte Dr. Lutz Baumgarten (Bündnisgrüne) im öffentlichen Teil über die Bebauung des ehemaligen Hesselmann-Grundstücks gesprochen, doch solle laut Aufsichtsrat des Brückenkopf-Parks in der Sache zunächst unter Ausschluss der Öffentlichkeit eine strategische Entscheidung getroffen werden. So wurde mehrheitlich der Verbleib des Beratungen hinter verschlossenen Türen beschlossen.

Während die überplanmäßige Bereitstellung von Mitteln für die Schülerbeförderung im Haushalt 2015 sowie die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 87 „Weiler Mariawald“ jeweils einstimmig durchgewunken wurden, mochten sich die Fraktionen einmal mehr nicht mit dem Standort Ginsterweg (alte FH) für den Neubau der Kita „Rurpiraten“ abfinden. Auf die Frage von Dr. Baumgarten, warum nicht die Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG) statt der Gesellschaft für Infrastrukturvermögen (GIS) des Kreises Düren das Projekt umsetzt, antwortete Bürgermeister Fuchs, dass der SEG dafür die personelle Ausstattung fehle.

Hauptkritikpunkt im Ausschuss ist aber, dass für die Kita ein „wertiges Grundstück“ verwendet werden soll, das die SEG gut vermarkten könne, während bislang nicht bekannt sei, welchen Preis die GIS für das Grundstück bezahlen werde. Das bestätigte Dezernentin Katarina Esser: „Das Grundstück muss noch eingepreist werden.“ Laut Esser habe sich auch ein privater Investor schon für das Projekt interessiert, für den sich jedoch die Konditionen nicht gelohnt hätten.

„Wir haben nichts zu verschenken“, meldete CDU-Fraktionsvorsitzender Peter Capellmann anhaltende Probleme mit dem Grundstück und weiteren Beratungsbedarf seiner Fraktion an. Zudem brachte er mit einem Grundstück am Freiherr-von-Stein-Platz einen weiteren Standort im Jülicher Heckfeld in die Diskussion ein, die wohl im Stadtrat fortgeführt werden wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert