Kirche Körrenzig: Optimale Lichtverhältnisse geschaffen

Von: kr
Letzte Aktualisierung:
licht
Vor der Jahreshauptversammlung wurde die neue Beleuchtung in der Alten Kirche Körrenzig vorgestellt. Foto: Kròl

Körrenzig. Und wieder ist der Verein „Rettet die alte Kirche Körrenzig“ in seinen Bemühungen das alte Gotteshaus zu erhalten und zu sanieren, ein Stück weiter gekommen. Nun ist auch eine neue Beleuchtungsanlage in der Kirche installiert, die den modernsten Anforderungen entspricht.

Schlichte Beleuchtungskörper aus Mattglas erhellen nun das Kirchenschiff, doch ihr Innenleben hat es in sich. Je zwei LED-Leuchten zu 35 Watt bei voller Leistung verstecken sich darin. Sie strahlen einmal zur Decke und einmal nach unten. Jede einzelne lässt sich auch getrennt steuern, was eine ideale Beleuchtungssituation gerade bei Konzerten oder Gottesdiensten ergibt.

Stolz präsentierte Manfred Vieten, Vorsitzender des Vereins, diese neue Anschaffung, die mit 10.000 Euro zu Buche schlug und vom Verein und der Pfarrgemeinde gemeinsam getragen wurde.

Bei der anschließenden Jahreshauptversammlung, zu der sich die Mitglieder im Körrenziger Pfarrheim trafen, dankte Vieten allen, die an diesem Projekt mitwirkten. Danke sagte er auch allen, die sich zu den samstäglichen Arbeitsstunden einfinden und unter anderem die Leitungen für die neue Beleuchtung legten.

Es gab durchweg nur Positives aus dem vergangenen Geschäftsjahr zu berichten. Die Kassenlage des Vereins ist gut, etliche Spenden und Fördergelder hatte man auftun können, und die Kulturreihe war erfolgreich verlaufen. Den Verbindlichkeiten, die von der Sanierung des Kirchendaches herrührten, konnte der Verein nachkommen. Als nächstes steht die Sanierung der Außenmauer an. Zurzeit beschäftigt sich der Vorstand da mit einer Kalkulation der Kosten.

Mittlerweile steht auch das Programm der 10. Auflage der Reihe „Kultur in der Alten Kirche Körrenzig“. Sie beginnt am 29. Mai mit einem Kammerchor unter dem Titel „Renaissance bis Rock“, am 3. Juli ist der Organist Stefan Palm und sein Palm Concertino zu Gast, am 21. August der Gitarrist Joscho Stefan, und am 11. September wird es barocke Kammermusik für Streicher und Stimmen geben.

Manfred Vieten und Pfarrer Stefan Bäuerle, dankten bei dieser Gelegenheit dann auch allen, die bei diesen Veranstaltungen vor und hinter den Kulissen helfend tätig sind.

Nachdem Kassierer Willy Lanz eine einwandfreie Kassenprüfung bestätigt und der Vorstand einstimmig entlastet wurde, gingen die angesetzten Neuwahlen zügig vonstatten. Manfred Vierten wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt, ebenso wie Kassierer Willi Lanz und Hans Riemers wurde zum neuen Besitzer gewählt. Ein herzliches Dankeschön galt auch Norbert Hermanns, der sein Amt als Besitzer zur Verfügung gestellt hatte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert