Kirchberger Karneval nun in einem Festzelt

Letzte Aktualisierung:

Kirchberg. Erstmals seit der Gründung am 9. Februar 1987, also vor fast 30 Jahren, feiert die KG Blau-Weiß Kirchberg in einem Zelt, das auf der Wiese neben dem Dorfplatz liegt.

Der Grund für den „Umzug“ liege in der Tatsache, dass die Bürgerhalle Kirchberg durch die Stadt Jülich im Mai 2016 für die kalte Jahreszeit geschlossen wurde. Daher lautet das Motto der diesjährigen Session „Fastelovend fiere me wahl och ohne Saal“.

Trotz der sehr späten Information und der erheblichen Mehrkosten ist es der Karnevalsgesellschaft nach eigener Mitteilung gelungen, noch ein Zelt für die heiße Phase des Karnevals zu organisieren. Am Samstag, 18. Februar, startet zum sechsten Mal ein Biwak.

Die Ortsvereine helfen mit

Zahlreiche Gesellschaften aus Jülich und Umgebung haben ihre Mitwirkung zugesagt und sorgen für stimmungsvolle und karnevalistische Unterhaltung. Einlass ist ab 15 Uhr, die Veranstaltung startet um 16 Uhr. Wie in den vergangenen Jahren unterstützen die Ortsvereine die KG bei der Realisierung der Veranstaltung.

Der Karnevalsumzug findet erstmals am Karnevalssamstag, 25. Februar ab 14 Uhr statt.

Mehr Zuschauerinteresse?

Der Vorstand der KG Blau-Weiß erhofft sich durch diesen Terminwechsel mehr Zuschauerinteresse. Der Start erfolgt in der Uferstraße. Gruppen mit und ohne Fahrzeug, die den Karnevalsumzug mitgestalten und sich bisher noch nicht beim geschäftsführenden Vorstand angemeldet haben, werden darum gebeten, das schnell noch zu tun: unter Telefon 02461/7209.

Für Fahrzeugteilnehmer gelten nämlich besondere Voraussetzungen. Gegen 16 Uhr startet am gleichen Tag der Kostümball im Festzelt. Eine Jury wird die besten Einzel- beziehungsweise Gruppenkostüme prämieren.

Am Karnevalsdienstag, 28. Februar, wird traditionell der Sessionsausklang gefeiert. Ab 16 Uhr erwartet die KG wieder Jung und Alt, nun aber im Zelt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert