Kinder und Jugend sind in Kirchberg im Schützenwesen sehr aktiv

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
10140564.jpg
Jungschützenprinzessin Carina Oepen (l.) Schülerprinzessin Fabienne Kurth und König Mike Müller standen im Mittelpunklt. Foto: Wickmann

Kirchberg. Die Sakramentsbruderschaft Kirchberg hat mit ihrem Schützenfest zahlreiche Besucher angelockt. Zu Ehren von Schützenkönig Mike Müller, Jungschützenprinzessin Carina Oepen und Schülerprinzessin Fabienne Kurth waren am Pfingstwochenende zahlreiche Veranstaltungen geplant.

Der Krönungsmesse für die neuen Majestäten und der Gefallenenehrung folgte am ersten Tag das Königsfest auf dem Dorfplatz, wobei das Cover-Duo „Fun-4-You“ für die richtige musikalische Stimmung sorgte. Beim Frühschoppen am zweiten Tag der Festivitäten hatte die Bruderschaft auch mehrere Ehrungen an langjährige Mitglieder vorzunehmen, die sich durch ihren Einsatz ausgezeichnet haben. Hierfür bekamen Harald und Gertrud Saus sowie Kerstin Prinzen den silbernen Verdienstorden der Schützenbruderschaft verliehen.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft bekam Ingo Prinzen durch Bezirksbrudermeister Christian Klems den großen Bruderschaftsorden überreicht. Brudermeister Josef Schmitz freute sich auch in diesem Jahr besonders über die große Teilnahme der Ortsvereine am Vereinsschießen, an dem zwölf Vereine teilnahmen. Als Sieger ging nach spannendem Turnier die Freiwillige Feuerwehr hervor. Zum Ausklang des Tages folgte die Sunday-Music-Night, bei der noch lange gefeiert wurde.

„Wir haben in diesem Jahr wieder sehr viel Zuspruch bei unserem Schützenfest gehabt und sind sehr zufrieden. Auch in unserer Jugendarbeit läuft es sehr gut und ich freue mich, dass wir so viele Kinder und Jugendliche für das Schützenwesen begeistern haben und positiv in die Zukunft blicken können“, berichtete der Brudermeister. Den Höhepunkt der Feiern bildete der Festzug, der trotz teilweise schlechten Wetters zahlreiche Zuschauer anlockte.

Als Ehrengäste marschierten Pfarrer Dr. Peter Jöcken und Ortsvorsteher Helmuth Kieven mit. Für die richtige Stimmung sorgten die Spielmannszüge aus Kinzweiler, Alt-Röthgen und Inden/Altdorf. Aus Welldorf und Mersch waren befreundete Bruderschaften gekommen und aus dem Ort nahmen die KG Blau-Weiß, der FC Germania, Maiclub und Freiwillige Feuerwehr teil. Nach dem Festzug sorgte „Fun-4-You“ für ausgelassene Stimmung und einen schönen Abschluss des Schützenfestes in Kirchberg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert