Selgersdorf - KG Strohmänner: Superstimmung bei tollem Programm

KG Strohmänner: Superstimmung bei tollem Programm

Letzte Aktualisierung:
9274687.jpg
Fröhlichkeit ist seine Profession. Prinz Markus I. mit Gefolge begrüßte sein närrisches Volk bei der mit Höhepunkten gespickten Kostümsitzung der KG Strohmänner. Foto: Emde

Selgersdorf. Namhafte Kräfte des rheinischen Karnevals konnte die KG Strohmänner aus Selgersdorf bei ihrer Großen Kostümsitzung im Festzelt begrüßen. Als Karikatur war das amtierende Dreigestirn schon auf dem Bühnenbild zu sehen. Prinz Mark I. (Kleusch), Bauer Uwe (Bräker) und Jungfrau Dolores (Dirk Lausberg) genossen schon vor ihrem eigentlichen Auftritt eine tolle Programmfolge.

Der Einzug des Elferrates mit dem Traditionskorps der Ehrengarde aus Köln bot ein farbenfrohes Bild. Die Musik- und Tanzdarbietungen brachten die Gäste direkt in die richtige Stimmung. Mitsingen und Schunkeln waren angesagt.

Hausmann Beckers

Als verbales Highlight folgte der Vortrag von Jürgen Beckers alias „ne Hausmann“, der mit seinen Geschichten aus dem Alltag unterhielt. Probleme aus dem Ehealltag, kritische Betrachtung der Fernsehsendungen, insbesondere „Bauer sucht Frau“ mit dem Resümee „Der sucht noch lang“, begeisterten die Zuhörer.

Köstlich sein Bericht aus dem Wellnessbereich im Eifelhotel. Mit Bademantel und Latschen fiel er in den Pool. Kommentar eines anderen Gastes : „Da jomer net erein, dat Wasser ise so kalt, dat se dr Mantel anlassen.“ Jürgen Beckers fühlte sich offensichtlich wohl bei den Strohmännern, bezog das Publikum ein und wurde nur nach einigen Zugaben, die seine Schulerfahrungen schilderten, entlassen.

Junge Garden

Die „Rabaue“ heizten mit ihren fetzigen Songs noch einmal den Saal auf. Beim „Trömmelche“ hielt es keinen mehr auf den Stühlen. Dies war der richtige Moment für den Auftritt des Dreigestirns mit den Garden. Weit bekannt ist die Karnevalsgesellschaft der Strohmänner Selgersdorf für die ausgezeichnete Jugendarbeit. Sie kann mit drei Garden aufwarten: „Strühpüppchere“, Tuchgruppe und Große Garde.

Bis auf die Minis hatten an diesem Abend die Tänzerinnen und Tänzer ihren großen Auftritt. Zu Ehren von Prinz Mark I., Bauer Uwe und Jungfrau Dolores bot die junge Truppe eine gekonnte Choreografie. Das Dreigestirn stellte sich mit Wort- und Tanzbeiträgen vor und wurde von seinem närrischen Volk bejubelt.

„Ne kölsche Schutzmann“ unterhielt mit witzigen Berichten zu Ereignissen in Köln und dem Rest der Welt. Er nahm die hohe Geistlichkeit ebenso auf die Schippe wie das englische Königshaus. Er beleuchtete den Schönheitswahn der heutigen Gesellschaft. Für ihn sind Botox „die Leichenstarre vor dem Tod“, „Fettabsaugen bis Erdöl kütt“, „High Heels zum Vertikutieren“ Auswüchse der Zeit, in der wir leben. Kochsendungen bezeichnete er als Rudelkochen und „Vegetarische Veganer“ ernähren sich nach seiner Meinung nur von der Dunstabzugshaube.

„Kammerkätzchen und Kammerdiener“ aus Köln boten eine grandiose Tanzdarbietung. Mit fetzigem Tanz und akrobatischen Hebefiguren waren ihnen Begeisterungsstürme sicher.

Fritz Schopps als „Et Rumpelstilzje“ nahm die Geschehnisse des vergangenen Jahres auf die Schippe. Fußball, Hoeneß, Next door to Alice Schwarzer, RTL und seine Doku-Soaps wurden kommentiert.

Mit einem Showtanz zeigte die große Garde noch einmal viel Talent und bewies, dass sich die intensive Probenarbeit durchaus auszahlt.

Was fürs Herz

Wicky Junggeburt konnte feststellen, dass in Selgersdorf bei den Strohmännern wirklich das Herz des Karnevals schlägt. Seine alten, bekannten Karnevalslieder wurden von Jung und Alt mitgesungen. Spontan verließ er die Bühne und war schon bald von den Karnevalsjecken umringt, die schunkelten, sangen, tanzten und spontan zu einer Polonaise aufbrachen. Dreigestirn und der Prinz der KG Ulk machten kräftig mit.

So viel Karneval pur gibt es auf Sitzungen nur noch selten. Bei den Strohmännern und den Liedern von Wicky Junggeburt war er live mit zu erleben.

Ausklang des karnevalistischen Hochfestes waren der Musikbeitrag der Band „Bremsklötz“ und das gemeinsame Finale mit den Aktiven auf der Bühne.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert