KG „Schanzeremmele“ feiert Mundart-Gottesdienst

Letzte Aktualisierung:

Stetternich. Die KG „Schanzeremmele“ Stetternich feiert am Sonntag, 31. Januar, um 10 Uhr einen karnevalistischen Mundart-Wortgottesdienst für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der KG in der Pfarrkirche St. Martinus in Stetternich.

Wortgottesdienstleiter Ferdinand Piel, unterstützt durch Dr. Harald Goder, wird auf „Stetternicher Platt“ durch den Gottesdienst führen, und es werden selbstverständlich auch reichlich kirchlich umgetextete Karnevalslieder gesungen. Herzlich eingeladen zu diesem Gottesdienst sind natürlich auch alle Kinder in ihren bunten Kostümen.

Ab 14.30 Uhr heißt es dann im großen Festzelt „Auf der Klause“: „Bühne frei für die Kindernarretei“. Die schon 40. Kindersitzung in Stetternich ist wiederum geplant und organisiert von Jakob Loevenich und Brigitte Weiler-Kebrich. Kinderpräsident Luca Johnen wird mit seinem Kinderelferrat durch das Programm führen. Die Kinder mit ihren Eltern, Omas und Opas werden dabei sicherlich auf ihre Kosten kommen. Im Programm werden Clown Pepe aus Mönchengladbach erwartet mit Comedy, Improvisation und Magie auf der Bühne, das Jugendtrompeterkorps der „Kaafsäck“ aus Dürwiß, die drei Tanzgruppen der KG „Schanzeremmele“, Tanzmariechen Nele Gierkens, der Stetternicher Kindergarten, die befreundeten Gesellschaften aus Güsten und Koslar sowie viele andere. Natürlich darf aber auch der Auftritt des Stetternicher Prinzenpaars mit Prinz Bert I. und seiner Prinzessin Gabi I. nicht fehlen. Musikalisch wir das „A&A-Team“ durch das Programm führen.

Die Eintrittspreise sind auch in diesem Jahr unverändert günstig und familienfreundlich: Kinder unter einem Meter Körpergröße haben freien Eintritt, Kinder über einem Meter zahlen zwei Euro und Erwachsene vier Euro.

Weiterhin erhält jedes Kind einen frischen Berliner als „Proviant“ für die Kindersitzung. Eintrittskarten sind nur an der Tageskasse erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert