Tetz - KG Fidele Brüder Tetz: Sitzung gespickt mit Stars des rheinischen Karnevals

KG Fidele Brüder Tetz: Sitzung gespickt mit Stars des rheinischen Karnevals

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
9279929.jpg
Einen Auftakt nach Maß bot das Traditionskorps der Ehrengarde der Stadt Köln bei der Großen Karnevalssitzung der Tetzer KG „Fidele Brüder“ in der voll besetzten Rurauenhalle. Foto: Jagodzinska

Tetz. Einen derart großen Besucheransturm wie bei der Sitzung der KG Fidele Brüder Tetz hatte es in der Tetzer Rurauenhalle seit langem nicht mehr gegeben. Die Ankündigung eines Programms mit vielen Stars des rheinischen Karnevals, gemischt mit bekannten lokalen Gruppen, hatte die Jecken auf Touren gebracht. Schon bevor Sitzungspräsident Willi Sommer mit seinem Elferrat das Kommando zur Sitzungseröffnung gab, war die Stimmung bestens.

Ein waschechter Karnevalist ließ in der relativ kurzen Session eine solche Gelegenheit, ausgelassen zu feiern, natürlich nicht aus. Das Publikum in Tetz kam ganz schnell auf Touren. Wenn ein Auftakt derart spektakulär gestaltet wird, wie mit dem Aufmarsch des Traditionskorps der Ehrengarde der Stadt Köln, dann schlägt das Herz eines jeden Karnevalsfreunds höher. Die Jecken im Saal ließen sich von dem prächtigen Farbenrausch in gelb-grün, den herrlichen historischen Kostümen und von den Tanzdarbietungen, allen voran der der Regimentstochter mit ihrem Tanzoffizier, mitreißen.

„Traditionen wahren und dabei Neues wagen“, lautete das passende Motto. War der Auftritt der Ehrengarde ein Genuss für die Augen, so zielte Jürgen B. Hausmann auf die Lachmuskulatur. Mit seinen kleinen nett gemeinten Seitenhieben auf die Nachbarorte Selgersdorf oder Lich-Steinstraß, in denen er am gleichen Abend auftrat, hatte er die Lacher auf seiner Seite. Bei den Strohmännern und den Maiblömche wird er dann Tetz genauso liebevoll erwähnt haben. Lachsalven erntete er mit im Karneval immer wieder aufs Neue durch den Kakao gezogenen Szenen aus dem Alltag in die Jahre gekommener Ehepaare oder der Aufarbeitung neumodischer Vornamen und von „Schade, dass Lassie tot ist“ veränderten Fernseh-Gewohnheiten.

Mit „Rumpelstilzje“ Fritz Schopps und dem „Kölsche Schutzmann“ Jupp Menth traten zwei weitere Spitzenkräfte des Kölner Karnevals auf die Bühne und sorgten mit ihren Redebeiträgen dafür, dass kein Auge trocken blieb. Die „Rabaue“ hatten es so eilig bei der närrischen Reise, dass sogar der im Programm vorher geplante Tanz von Solomariechen Larissa Schröder verschoben werden musste. Da hätte die Textzeile „Mir sinn wie mir sinn, hann nur Blödsinn im Kopp“ nicht treffender sein können. Nichtsdestoweniger wurde die Halle in bester Rabaue-Manier gerockt.

Begeistert mitgesungen und teilweise schwungvoll mitgetanzt wurde ebenfalls bei den anderen musikalischen Top-Acts „De Janove“ und „Kuhl un de Gäng“. Die urkölsch-seligen Weisen von Wicky Junggeburth waren so richtig „jett für et Hätz“. Hoch schlugen die Herzen der holden Weiblichkeit beim furiosen Auftritt des Tetzer Männerballetts „De Rurhöpper“, die Lokalmatadoren hatten einiges mehr zu bieten, als nur Ballett und Tanz.

Die Tanzgruppen „Kammerkätzchen und Kammerdiener“ der Karnevalsgesellschaft mit dem herrlichen kölschen Namen „Schnüsse Tring“ verzauberten die Narrenschar mit großartigen Choreographien zu Liedern von Brings, Bläck Fööss, Höhner und Paveier.

Nicht zu verstecken hinter den Darbietungen der Truppen aus der Karnevalshochburg Köln brauchten sich die Eigengewächse der Fidelen Brüder, Solomariechen Michelle Hošek, die Große Garde und die Showtanzgruppe. Auch mit der Sitzungskapelle „Snowbird“ hatten die Fidelen Brüder einen guten Griff getan.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert