Jülich - Keine Sekunde Langeweile mit Jazz Pistols

Keine Sekunde Langeweile mit Jazz Pistols

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
5302352.jpg
Mit den Jazz Pistols waren Musiker von ganz besonderer Klasse zu Gast in Jülich. Unser Foto zeigt Stefan Ivan Schäfer an der Gitarre im Hintergrund Schlagzeuger Thomas Lui Ludwig im Kulturbahnhof. Foto: Król

Jülich. Mittlerweile haben die Jazz Pistols in Jülich eine ansehnliche Fangemeinde gewonnen. Auf vielfachen Wunsch hatte der Jazzclub Jülich das Trio aus Mannheim nun zum vierten Mal zu Gast. Im vollbesetzten Kulturbahnhof (Kuba) drehten die drei Musiker so richtig auf mit einer Mischung aus Jazz, Rock und Fusion.

Gleich bei ihrem ersten Titel „Superstring“ packten sie eine gehörige Portion Dynamik und Groove dazu und bewiesen einmal mehr, dass sie nicht nur in Deutschland zur Creme der akustischen Musiker zählen.

Sie sind ein klassisches Power-Trio, das mit Gitarre (Stefan Ivan Schäfer), Bass (Christoph Victor Kaiser) und Schlagzeug, (Thomas Lui Ludwig) einen komplexen ausdrucksstarken Sound erzeugt, der nicht nur Fusion-Enthusiasten, sondern auch ein breites Publikum anspricht.

„Wir machen Musik, die uns Spaß macht und auch den Leuten Spaß machen soll. Eigentlich passen wir in kein Klischee. Wir machen einfach unser Ding“, betonte Stefan Ivan Schäfer am Rande des Konzerts.

In Jülich ging ihr Konzept voll und ganz auf, denn schon nach den ersten Akkorden kam Stimmung im Kuba auf.

Seit 1996 spielt die Band in gleicher Besetzung, ihre Tourneen führten durch insgesamt 31 Länder Afrikas und Europas, und ihre CD „Superstring“ schaffte es auf Platz 12 der US-Jazz-Charts. Ausgedehnte Soloausflüge der Musiker hatten auch im Kuba ihren besonderen Reiz und waren nie langweilig.

Im Laufe des Abends verbeugten sich das Trio musikalisch mit „Bern Rotation“ vor Leonard Bernstein und dem Titel „Chic San“ vor Chick Corea. Das Konzert war geprägt von einem eigenständigen Rhythmus und einer Spielfreude, die das Publikum begeisterte und das von Beginn an bis zur Zugabe mit Joe Zawinuls „Birdland“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert