Kaschluhns Literaturtipps beim Linnicher Kultursommer

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
14997261.jpg
Gudrun Kaschluhn und ihre Mitstreiter aus dem Literaturkreis stellten in der Katholischen Öffentlichen Bücherei Linnich lesenswerte Neuerscheinungen des Büchersommers 2017 vor. Foto: Kròl

Linnich. Stets aktiv beteiligt sich auch die Katholische Öffentliche Bücherei in Linnich am Kultursommer. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe lädt Büchereileiterin Annemiek Krieger und ihr Team alljährlich zu einer Bücherneuvorstellung ein und hat mit Gudrun Kaschluhn und ihrem Literaturkreis tatkräftige Unterstützung gewonnen.

Immer noch gute Kontakte zu den Verlagen hat Gudrun Kaschluhn und weiß daher frühzeitig, was es Neues auf dem Büchermarkt gibt. Ausgiebig stöbert sie, um auch Empfehlungen abseits der Bestsellerlisten geben zu können. 18 Bücher hatte sie ausgewählt, die sich ihrer Meinung nach hervorragend als Urlaubsliteratur eignen.

Dabei ging es querbeet vom Sachbuch, wie „Durch die Nacht“ von Ernst Fischer über einen – wie die Literaturexpertin verriet – entzückenden, wenn auch ein wenig kitschigen Liebesroman wie „Nachtblumen“ von Claudia Bartsch, Kurzgeschichten von Anna Gavalda über Kinderbücher wie „Weißt Du noch“ von Zoran Drvenkar mit zauberhaften Bildern. Nicht fehlen, findet sie, darf Annie Proulox neuestes Werk „Aus hartem Holz“ im Bücherregal. Natürlich müssen auch Krimis oder Thriller in den Urlaubskoffer gepackt werden, wie der Schottland-Krimi „Moorbruch“ von Fin Macleod.

Die persönlichen Favoriten von Gudrun Kaschluhn, gestand sie, sind aber Selja Ahava „Die Dinge, die vom Himmel fallen“ sowie „Die Taugenichtse“ von Samuel Selvon, das 1956 erstmals erschien und nun neu aufgelegt wurde. In diesem Roman geht es um Einwanderer aus Trinidad nach England, ihre Problemen, Sorgen und auch Anfeindungen, denen sie begegnen, was dieses Buch so aktuell macht.

In Selja Ahavas Roman, für den sie 2016 den Literaturpreis der Europäischen Union erhielt, geht es um Dinge, die rein zufällig passieren und dem Leben eine völlig neue Wendung geben.

Im Wechsel stellte Gudrun Kaschluhn diese Bücher mit Erwin Steinebach, Helga Steinebach, Marlies Bange, Christa-Maria Elsen, Jutta Plum und Marlene Mommertz vor, was den Abend noch abwechslungsreicher und unterhaltsamer machte.

Und noch ein Gutes hat diese Veranstaltung. Alle Bücher überließ Gudrun Kaschluhn der Bücherei und können fortan dort ausgeliehen werden.

Die nächste Veranstaltung, die die Bücherei im Rahmen des Kultursommers anbiete, ist eine Krimilesung am Donnerstag, 10. August, um 19 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert