Jülich - Karten für den TTC Indeland neu gemischt

Karten für den TTC Indeland neu gemischt

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Aufregende Wochen liegen hinter Arnold Beginn, Manager des Tischtennis-Zweitligisten TTC Indeland Jülich.

Erst die „Riesen WM” im eigenen Land, bei der die deutsche Mannschaft die Silbermedaille erkämpfte, und vergangenen Montag der Blitzbesuch einer vierköpfigen Delegation des chinesischen Tischtennis-Verbandes, die vor dem Heimflug kurz in der Herzogstadt vorbeischaute.

Der Anlass für die Visite ist eine ungewöhnliche Erkenntnis der Asiaten: „Wir müssen Entwicklungshilfe für Europa leisten”, jedenfalls in Sachen Tischtennis, um später nicht allein gegen ernsthafte Konkurrenten aus Asien spielen zu müssen. So plant der chinesische Verband die Gründung einer Tischtennis-Schule innerhalb der nächsten zwei Jahre.

Ihr erster Ansprechpartner ist Arnold Beginn, der bereits seit 30 Jahren beste Kontakte ins „Reich der Mitte” pflegt „bis hoch zum Sportminister”, wie der umtriebige Manager stolz anmerkt.

So hatte er auch wenig Mühe, seine ohnehin an Jülich interessierten Gäste („alle im chinesischen Verband kennen Jülich”) davon zu überzeugen, dass die Herzogstadt ein bestens geeigneter Standort für die Tischtennis-Schule ist, allein schon wegen der „idealen geografischen Lage” für Spieler aus den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Deutschland. Ein weiterer Trumpf ist das im Bau befindliche Jugendgästehaus, das für die Unterbringung der Sportler geeignet wäre.

Trainingszentrum in Jülich?

Geplant ist derzeit ein Trainingszentrum für 20 bis 30 Spieler, die von fünf oder sechs chinesischen Trainern betreut werden. Zudem soll ein Austausch der Spieler mit Talenten aus China erfolgen. Mit zu dem Konzept gehört der Wunsch, einen benachbarten Verein zu unterstützen - etwa durch die Gestellung von Spielern - oder gar zu übernehmen.

Spätestens bei dem Gedanken und seinen möglichen Perspektiven für den TTC war Arnold Beginn förmlich elektrisiert, zumal die Delegation Interesse an einer Beteiligung an der Beginn-Sportwerbung bekundeten, um Sponsoren für das Projekt zu akquirieren.

Nach dem Termin mit den Herren aus China, wo mehr als 300 Millionen Zuschauer das Finale der Mannschafts-WM in Dortmund verfolgten, erlebte Manager Beginn die nächste Überraschung: „Erstmals”, so versichert er, habe ihn eine bedeutende Firma angerufen, um über ein mögliches Sponsoring der Mannschaft zu sprechen, um auf diese Weise den Bekanntheitsgrad des Unternehmens in Deutschland zu steigern.

Nachdem auch die Gespräche mit einem bedeutenden regionalen Sponsor erfolgreich waren, hat Arnold Beginn für die neue Saison neu gerechnet. Der unter dem bisherigen Spardiktat zusammengestellte Mannschaftskader für die ist nämlich nach Auffassung des Managers „stark abstiegsgefährdet”. Als eine Art Rückversicherung hat er deshalb ältere Spieler mit Erfahrung nachgerüste, die dem Sextett im Alter zwischen 17 und 22 Jahren sportlich unter die Arme greifen können. So soll mit Trinko Keen vom SV Plüderhausen ein alter Bekannter zum bereits vierten Mal (!) in Jülich anheuern. Finan-ziell ist sich Beginn mit dem Niederländer bereits einig, es gehe nur noch um Einsatzzeiten und andere Vertragsmodalitäten.

Keen und Massaad kommen

Ebenfalls in die Kategorie „alter Bekannter” fällt Adel Massaad. Der 44-jährige Ägypter trainiert derzeit wie besessen für die Afrika-Meisterschaft und gilt als Doppelspezialist. Je nach dem, wie die Gespräche mit dem potenziellen neuen Sponsor verlaufen und sich die China-Connection entwickelt, sind weitere Verpflichtungen nicht ausgeschlossen. Die Wechselfrist endet am 31. Mai.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert