Kappensitzung: Tanz, Musik und Jeckes aus der Bütt

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
11684192.jpg
Die Tanzgruppe „Ladylike“ des LCC begeisterte das Publikum auf der Kappensitzung mit ihrer neuen Choreographie. Foto: Wickmann

Lucherberg. Der LCC „Lukkebömmelte Lü“ Lucherberg hat unter der Leitung von Präsident Hans Lubaczewsi und dem ersten Vorsitzenden Jürgen Müller ihre traditionelle Kappensitzung gefeiert. Als Gastgesellschaften waren unter anderem natürlich auch die benachbarten Gesellschaften aus Frenz, Inden/Altdorf und Lamersdorf in die Lucherberger Turnhalle gekommen.

„Wir haben auch diesmal wieder eine bunte Mischung aus eigenen Kräften und Gästen zusammengestellt, bei der jeder auf seine Kosten kommt. Als Premiere spielen erstmals unsere lustigen Dorfmusikanten auf einer Kappensitzung“ berichtet Geschäftsführer Dieter Kuckhoff. Für die richtige musikalische Unterhaltung sorgte an diesem Abend Alleinunterhalter Wolfgang Schiffer.

Nach dem Einmarsch und der Begrüßung des Publikums spielten die lustigen Dorfmusikanten zwei Stücke und bekamen hierfür viel Beifall. Akrobatische Höchstleistungen wurden den Zuschauern bei den Auftritten von den „Tanzmäusen“, den „Firegirls“, der Showtanzgruppe der Nothberger Burgwache, der Gruppe „Ladylike“, der „Narrenzunft“ Baesweiler und den LCC „Flashdancern“ geboten. Als Solomariechen überzeugten Zoe Nußbaum, Lara Koch, Janina Scharnickel die Zuschauer von ihrem Können.

Für zahlreiche Lacher sorgte der Auftritt vom Oberputzteufel alias „Et Gisela“, die mit vielen Geschichten aus ihrem Leben die Lacher auf ihrer Seite hatte und auch eine Tanzchoreographie zum Besten gab. Für die richtigen karnevalistischen Töne sorgten die Regimentstrompeter aus Eschweiler und natürlich die bekannte Gruppe „De Halunke“. Sie hatten zahlreiche Kölsche Klassiker von Brings, den Bläck Fööss, oder Kasalla im Gepäck, und sofort stand der ganze Saal, und alle klatschten und sangen mit. Die geforderte Zugabe wurde natürlich sofort geliefert in Form des Tote Hosen-Klassikers „An Tagen wie diesen“ und der Karnevals-Hymne „Hey Kölle“ von den Höhnern .

Für gute Laune sorgte das Zwiegespräch der „zwei Jeflappte“ alias Peter Krempler und Hans Becker aus Köln, die als zwei sehr unterschiedliche Freunde die Bühne enterten. Gekonnt nahmen die beiden alles auf die Schippe von dem Auftragen von alten Kleidungsstücken der Geschwister über Probleme im Eheleben bis hin zum Ausflug mit dem Kegelclub und brachten den ganzen Saal zum Lachen. Höhepunkt des Abends war natürlich der Auftritt des LCC Männerballetts „Stieve Säck“, das sich das Motto „Omas Revival Party“ ausgesucht hatte und alle Anwesenden mit seiner Performance begeisterte.

Besonders freute sich auch Peter Borsdorff über das Spendenergebnis für seine Aktion „Running for Kids“, für die die Jecken im Saal an diesem gelungenen Abend gesammelt hatten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert