Jülich - Kammerkonzert : Werke von Mozart bis Piazzolla erklingen

Kammerkonzert : Werke von Mozart bis Piazzolla erklingen

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Ein abgeschlossenes Musikstudium an der Musikhochschule Aachen und 25 Jahre Lehrertätigkeit im Gitarrenstudio „Six And Four“ bringen Erfahrung, Weggefährten und Freunde mit sich.

Anlässlich des Silberjubiläums des Gitarrenstudios gestaltet Mareike Herrmann, Musikpädagogin und Gründungsmitglied, am Sonntag um 18 Uhr ein Kammerkonzert in der Schlosskapelle mit zwei „Weggefährten“, Hans-Werner Huppertz und Sebastian Reimann.

Nach dem Studium der klassischen Gitarre und neben ihrer Tätigkeit als Musikpädagogin entdeckte Herrmann ihre Leidenschaft für die Klarinette. Eine intensive Ausbildung ermöglicht ihr die Mitgliedschaft im Sinfonieorchester Bergheim als Solo-Klarinettistin. Zudem spielte sie im Projektorchester Rheinische Bläserphilharmonie mit und ist kammermusikalisch erfolgreich unterwegs.

Während des Studiums Ende der 1980er Jahre lernten Herrmann und Hajo Hintzen Hans-Werner Huppertz kennen, der einige musikalische Stationen absolvierte, bevor er eine Dozentenstelle für klassische Gitarre in Aachen annahm, wo er heute als Professor tätig ist. Sebastian Reimann ist ebenfalls seit 1999 musikalischer Begleiter und Freund von Herrmann und Hintzen. Darüber hinaus ist er als Mitglied des Trios „Strings are changing“ (mit Hajo Hintzen), des Quartetts „Tango Fuego“ und des „Joscho Stephan Quartett“ im Jülicher Land bekannt.

Das Kammerkonzert in der Schlosskapelle ist für Reimann eine Premiere. Er wird sich in Jülich zum ersten Mal präsentieren. Agata Lukasiewicz ist eine junge, aufstrebende Pianistin und Kollegin von Reimann, die bereits Engagements in USA. Sie wird die Musiker am Klavier begleiten.

Der erste Teil des „Chamber Music“ umfasst ein Soloprogramm von Hans-Werner Huppertz mit Werken von Guiliani und Ponce. Anschließend werden im Duo Stücke von Piazzolla und Boutros gespielt.

Im zweiten Teil werden Mareike Herrmann (Klarinette), Sebastian Reimann (Viola) und Agata Lukasiewicz (Klavier) unter anderem das „Trio für Klarinette, Viola und Klavier in Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart aufführen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert