Jülich - Junge Union setzt sich für Investition des Bundes ein

Junge Union setzt sich für Investition des Bundes ein

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Junge Union Jülich (JU) hat sich mit dem Artikel „Abkürzung zwischen den Autobahnen“ aus der Ausgabe vom 7. Dezember befasst und dazu eine Stellungnahme geschrieben.

Darin reagiert die politische Jugendorganisation der CDU mit Unverständnis auf die Kritik des Bundestagsabgeordneten Oliver Krischer (B90/Die Grünen) am geplanten Ausbau der B 56 zwischen Jülich und Düren. „Dass ortsansässige Abgeordnete versuchen, Investitionen des Bundes in die hiesige Infrastruktur zu verhindern, ist aus unserer Sicht ein skandalöser Vorgang“, erklärt JU-Vorsitzender Bendix Loevenich.

Aus Sicht der JU seien Straßen die wirtschaftlichen Lebensadern einer Region und der weitere Ausbau der B 56 somit eine Investition in die Zukunft, die grundsätzlich zu begrüßen sei.

Im Gespräch mit betroffenen Berufspendlern habe die CDU-Nachwuchsorganisation in Erfahrung gebracht, dass es gerade in den Stoßzeiten bereits heute regelmäßig zu stockendem Verkehr und kleineren Staus komme. Da nicht nur in diesem Abschnitt sondern grundsätzlich mit einer weiteren Zunahme des Verkehrsaufkommens zu rechnen sei, wäre es daher absurd, diese Maßnahme zu verhindern.

„Selbst wenn an anderen Stellen ein noch größerer Handlungsbedarf bestünde und die Trassenführung derzeit noch unklar ist, wäre eine Verhinderung des Vorhabens durch einen Dürener Abgeordneten wie ein schlechter Witz zu verstehen“, so Loevenich weiter.

„Es ist ja schließlich nicht so, als würde der Bund das Geld dann automatisch in ein dringlicheres Projekt unserer Region investieren“, solle laut JU-Vorsitzendem das Geld in der Region bleiben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert