Jugendliche entreißen Seniorin das Portmonee

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Keine Hemmungen hatten zwei jugendliche Räuber am Samstagabend, einer betagten Jülicherin nach einem gemeinen Trick die Geldbörse zu entreißen.

Gegen 18.45 Uhr war die 83-Jährige als Radfahrerin auf der Bongardstraße in Höhe des Hallenbades unterwegs, als sie von zwei Jugendlichen angehalten wurde. Ob sie ein Handy habe, wurde sie gefragt.

Als die Seniorin dies verneinte, bat man die Frau um etwas Bargeld, da man von der am Schwimmbad aufgestellten Telefonzelle telefonieren wolle. Die hilfsbereite Jülicherin öffnete daraufhin ihre Tasche und holte das Portmonee heraus.

Darauf hatten die Täter offenbar spekuliert, denn einer von ihnen riss der Frau die Geldbörse aus der Hand, so dass die 83-Jährigen über ihr Rad auf den Boden stürzte und eine Schnittverletzung erlitt. Währenddessen flüchteten die Diebe mit ihren Rädern und dem Diebesgut in Richtung „Promenade”.

Von zu Hause aus informierte die sichtlich mitgenommene Geschädigte die Polizei. Ein Rettungswagen transportierte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Nach Angaben der Frau waren die beiden etwa 15 Jahre alten Minderjährigen geschätzte 165 cm groß. Der Haupttäter ist dunkelhaarig und war mit einer hellen Jacke bekleidet. Beide Jugendlichen waren auf BMX-Rädern unterwegs.

Die Polizei erbittet Hinweise an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421 949-2425.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert