Jugendabteilung des TTC Dürboslar im Aufwind

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
14380559.jpg
Die erfolgreichen Schülermannschaften des TTC mit ihrem Jugendleiter Arnold Dohmen hinter der Platte, an deren hinteren Ende die Ballmaschine installiert ist. Foto: Greven

Aldenhoven. Ein Verein ohne Nachwuchssorgen ist der TTC Dürboslar. Dank der Kooperation mit der Gemeinschaftsgrundschule Aldenhoven bezieht der Verein seinen Nachwuchs „frei Haus“; denn Spiel- und Trainingsgelände ist die Turnhalle gleich neben der Gemeinschaftsgrundschule an der Schwanenstraße.

Hier hat sich inzwischen ein Stamm von 25 Jugendlichen herausgebildet, die großenteils auch schon so gut entwickelt sind, dass sie regelmäßig an den Rundenwettkämpfen teilnehmen und auch entsprechende Erfolge zu verzeichnen haben.

Am letzten Wettkampftag, dem vergangenen Sonntag, hatten die beiden Schülermannschaften, die der Kreisklasse angehören, ihre Gegner zu Hause zu Gast. Die 1. Schülermannschaft, die schon vorher den Titel und den Aufstieg in die Kreisliga in der Tasche hatte, fertigte ihren Gegner aus Unterbruch mit 8:2-Einzelpunkten ab. Die Mannschaft hatte kein Spiel verloren, nur eines ging unentschieden aus. Die vier Stammspieler der ersten Garnitur sind Tim Reichert, Lukas Lotzwi, Justin Lotzwi und Justin Kupper. Jugendleiter Arnold Dohmen und auch TTC-Vorsitzender André Kleinermann sind mächtig stolz auf den Nachwuchs, der demnächst zum Teil altersbedingt in den Jugendbereich aufsteigen wird.

André Kleinermann strebt in diesem Jahr eine Demonstrationsveranstaltung an, um weitere Jugendliche für den Tischtennissport zu gewinnen. Sein Ziel ist, in jedem Jahr zwei Schülermannschaften zu den Rundenwettkämpfe melden zu können. Dank eines Sponsors verfügt der Verein inzwischen über eine Ballmaschine, die ein gezieltes Einzeltraining gestattet und zu einer deutlichen Leistungsverbesserung bei den Aktiven führt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert