Jülich - Jüngere sollen Fackel weiter tragen

Jüngere sollen Fackel weiter tragen

Von: Kr
Letzte Aktualisierung:
6531854.jpg
Ein Fest des VdK-Ortsverbandes Jülich: Der Verein nutzte die Gelegenheit, um langjährige und treue Mitglieder zu ehren. Fröhliche Stunden wurden gemeinsam im KuBa verbracht. Foto: Król

Jülich. Man wollte einmal etwas Neues versuchen und sehen, ob so vielleicht mehr Mitglieder motiviert werden können, an der Veranstaltung teilzunehmen. Statt der traditionellen Weihnachtsfeier lud der VdK-Ortsverband Jülich zu einem Fest in den Jülicher Kulturbahnhof ein.

Zahlreiche Gäste waren dann auch gekommen, um gemeinsam ein paar fröhliche Stunden zu erleben. Viel Mühe hatte sich der Vorstand mit der Ausrichtung des Festes gegeben, und so galt auch der besondere Dank des ersten Vorsitzenden Hans Leo Hambloch den vielen fleißigen Helfern. Er hieß die zahlreichen Gäste willkommen und verlas außerdem eine Mitteilung des Landesverbandes.

Der hatte beschlossen den Mitgliedsbeitrag der insgesamt 275.000 Mitglieder des Landesverbandes zu erhöhen. Nur so sei es möglich, weiterhin die Unterstützung und Beratung zu gewährleisten, die die Mitglieder erwarten.

50 Cent monatlich von 4,50 auf fünf Euro wird der Beitrag angehoben. Dies soll außerdem mit dazu beitragen, die Schulungen und Fortbildungen der ehrenamtlich Tätigen zu verbessern und die Rechtsabteilung aufzustocken, hieß es in der Erklärung.

Unverzichtbar

Ein Grußwort richtete der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Gunia an die Anwesenden.

„Eine der Aufgaben des VdK ist es, die Geselligkeit und Gemeinschaft zu pflegen, um so der Einsamkeit der Menschen vorzubeugen“, erklärte er. Weiterhin betonte er, „dass solche Vereinigungen, wie die VdK für die Gesellschaft unverzichtbar sind.“ Abschließend wünschte er dem Ortsverband neue und jüngere Mitglieder, die die Fackel weitertragen können.

Die gemütliche Runde war gleichzeitig aber auch das passende Forum für die Ehrung langjähriger Mitglieder. Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft ehrte Hans Leo Hambloch mit dem Vertreter des Kreisverbandes, Hans Schüller, folgende Mitglieder: Christine Boecker, Edmund Boecker, Martin Dammers, Heinrich Goebbels, Ulrike Linzenich und Josef Rosen.

Seit zehn Jahren dabei

Zehn Jahre sind bereits Ursula Artz, Herbert Bataille, Barbara Faust, Joachim Faust, Franz Josef Franken, Hans Jürgen Gessner, Karl Wilhelm Groß, Ute Hermanns, Hans Jürgen Kessler, Gisela Kuhl-Glasmeyer, Achim Linzenich, Franz Loster, Hans Luetticke, Sandra Maak, Gabriele Paetz, Heinz Rixen, Marianne Schalt, Christian Schmitz, Thomas Schönfelder, Petra Steinbusch, Christa Thoma und Gerda Timme, Mitglieder des Vereins.

Ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Alleinunterhalter Benno Bladewski und einer Darbietung der Tanzgarde der Fidelen Brüder Tetz und bayrische Spezialitäten warteten darüber hinaus auf die Gäste.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert