Jülichs Bridge-Begeisterte dürfen Jubiläum feiern

Von: brs
Letzte Aktualisierung:
13132880.jpg
Einen guten Grund zum Feiern hatte der Jülicher Bridgeclub Juliacum: Er existiert inzwischen seit 35 Jahren. Foto: B. Sylvester

Jülich. Gerade einmal 16 Bridge-Begeisterte waren es, die sich 1981 zusammen taten, um den Jülicher Bridgeclub Juliacum aus der Taufe zu heben. Heute, 35 Jahre später, existiert der Club noch immer – ein Grund zu feiern, wie die Mitglieder befanden.

Und so kamen rund 70 Mitglieder, aktive Spieler, Freunde und Gäste des Clubs im Gut Alte Burg im Ortsteil Altenburg zusammen. Mit ein paar Ansprachen und Ehrungen begann der Nachmittag, ein üppiges Kuchenbüffet lieferte die nötigen Kalorien für den kniffligen Denksport – denn selbstverständlich stand auch an diesem Jubiläumsnachmittag ein Turnier auf dem Programm.

Jeweils zu viert nahmen die Bridgespieler an kleinen quadratischen Tischen Platz, die notwendigen Materialien lagen wie immer bereits parat. Zur Feier des Tages gab es für jeden Turnierteilnehmer noch ein kleines Fläschchen Sekt, in mühevoller Handarbeit mit dem passenden Etikett beklebt.

Der Jülicher Bridgeclub blickt auf bewegte 35 Jahre zurück, aus den anfangs 16 Gründungsmitgliedern sind inzwischen gut 100 geworden. Zunächst fanden die Bridgeabende in verschiedenen Jülicher Restaurants statt, seit 2004 treffen sich die Mitglieder in der eigenen Wohnung in der Jülicher Wiesenstraße zu ihren regelmäßigen Turnieren.

Das erste Anfängerturnier veranstaltete der Club schon 1997, die meisten Teilnehmer kamen aus einem Volkshochschulkurs, den Sportwartin Eva Holland damals anbot. Diese Kurse bietet der Club bis heute regelmäßig in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule an.

Heute bietet der Bridgeclub dreimal in der Woche Turniernachmittag bzw. -abende an. Seit Anfang dieses Jahres gibt es an jedem zweiten Donnerstagmorgen zudem die Gelegenheit für Bridgeanfänger, ihre Fähigkeiten in eigenen Turnieren mit kompetenter Unterstützung zu erweitern. Denn ganz ohne Nachhilfe und Unterricht geht es nicht, alleine die korrekte „Sprache“ zur „Reizung“ vor dem eigentlichen Spielbeginn will gelernt sein.

Für die Teilnehmer am Jubiläumsturnier indes ist das kein Problem mehr, viele von ihnen sind seit Jahren dabei, auch einige der Gründungsmitglieder feierten am Sonntag mit ihrem Club.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert